Das internationale Studio für Architekturdesign setzt auf Dropbox Business, um dateiintensive Projekte freizugeben und nahtlose Dateifreigabe für Freiberufler und Kunden weltweit zu gewährleisten.

401: Zentrale Ergebnisse

Einfacher, strukturierter Zugriff auf Projektdateien

Nahtlose, schnelle Freigabe für Freiberufler und Kunden weltweit

Einfache, zuverlässige Dateisynchronisierung für bessere Zusammenarbeit und die Sofortaktualisierung von Mediendisplays

Die Herausforderung

Die Suche nach einem gemeinsamen Zuhause

Architectural models may be tiny in size, but they are big in their mission — to communicate the entire vision of a real estate development. To achieve this lofty goal, 401 must compile information ranging from transportation networks and housing typologies to water lines and future constructions — and communicating this detail necessitates sharing lots of files across lots of partners. According to Matthew Quinn, Director of 401, the company had “struggled with how to pass and share information over the years,” relying primarily on portable hard drives and FTP sites that weren't always accessible to the firm's clients. After learning about Dropbox, Quinn decided to try it for sharing files with some of his colleagues. He quickly saw that teammates were able to share files with clients and partners more easily, and were more organized overall. Soon after that, Quinn's entire team began using Dropbox Business — and the rest of the company followed suit. Quinn says, “We started using Dropbox Business very heavily, very quickly. It worked so well from the beginning, we wanted to use it for everything.”

“Dropbox Business is a central hub that connects our business internally and externally."

Matthew Quinn, Director bei 401

Die Lösung

Grundsteine legen

Für eine einzige Ausstellung oder ein einziges Architekturmodell von 401 können Hunderte von Zeichnungen und zahlreiche Iterationen notwendig sein. Da ist eine einfache, leicht zugängliche Dateiablagelösung unverzichtbar. Das ist mit ein Grund, aus dem Dropbox bei 401 solche Furore machte: Es handelte sich um eine skalierbare Lösung zum Organisieren riesiger Dateimengen für ebenso umfangreiche Projekte. Beispielsweise erstreckt sich das aktuelle Projekt der Firma für King's Cross in London eine Fläche 745.000 Quadratmetern, die in den kommenden 15 Jahren bebaut wird. Nur etwa ein Viertel der Gebäude im Rahmen des Projekts stehen kurz vor der Fertigstellung und Quinn merkt an, dass sich nach wie vor viele Variablen verändern. „Wir nutzen Dropbox Business, um all diese Informationen an einem Ort zu speichern und nach Eingangsdatum zu organisieren, sodass jeder einen Überblick über die Änderungen hat.“ Je weiter die aktuellen Projekte wachsen und je mehr neue Projekte hereinkommen, desto wichtiger wird Dropbox Business für die Entwicklung sein – indem wir hier nicht nur alle Daten an einer Stelle zusammenführen, sondern diese auch für alle Beteiligten jederzeit zur Hand haben, solange sie benötigt werden. Quinn ist sicher: „Dropbox Business ist der Dreh- und Angelpunkt ist, um den sich im Unternehmen wie intern und extern alles dreht. Es kann vorkommen, dass wir in einem Jahr an einem Projekt arbeiten und dann fünf Jahre später gebeten werden, erneut daran zu arbeiten. Dann wird erwartet, dass wir die Unterlagen nach wie vor haben – und dank Dropbox ist das dann auch der Fall.“

„Wir haben sehr schnell angefangen, Dropbox Business sehr intensiv zu nutzen. Von Anfang an hat alles so gut geklappt, dass wir es für alles nutzen wollten.“

Matthew Quinn, Director bei 401

Die Ergebnisse

Ein neues Modell, das die Landschaft verändert

Die Innovationen bei 401 erstrecken sich auf mehr als nur die Designs. Das Team hat eine neue Methode entwickelt, wichtige Stadtplanungskonzepte zu kommunizieren, die über das hinausgeht, was ein herkömmliches Gebäudemodell vermitteln könnte. Bei der Arbeit für das Abu Dhabi Urban Planning Council entwickelte 401 einen Tisch aus lauter Fernsehern zur Displaymodellierung. Der Tisch nutzt interaktive Medien, um die Entwicklung des Stadtviertels mit Farbe und einer Geschichte lebhaft zu zeigen. Ein solcher Medientisch wurde in King's Cross in London installiert und wird während der Dauer des auf 15 Jahre angelegten Projekts dort bleiben. Die Besucher des King's Cross Visitor Center können den Tisch nutzen, um alles von Transportwegen und Einzelhandelsstandorten bis hin zu historischen Tatsachen zu visualisieren – jeweils in Form von Dateien, die als Direktfeed von Dropbox Business auf den Medientisch gelangen.Seit seiner Einführung verlangen Kunden immer wieder nach der Medientischtechnologie, sodass 401 eine Vielzahl projektspezifischer Mediendisplaydateien unterstützen muss. Wenn Kunden neues Bildmaterial oder neue Informationen zu den Tischen hinzufügen möchten, muss das Team die Inhalte oft sehr schnell aktualisieren. Bei vorherigen Lösungen mussten 401-Mitarbeiter an den physischen Standort des Medientischs reisen und die Displaydateien manuell aktualisieren. Dank Dropbox können diese jedoch fern aktualisiert werden. "Dropbox Business nimmt die Synchronisierung vor und fertig. Schon spielt auf einem Medientisch in Kopenhagen, Abu Dhabi oder New York die neue Datei und wir müssen uns kein Kopfzerbrechen über die Remote-Koordination der Technologie bereiten", so Quinn. Kunden sind hingerissen, dass sie die neuesten Informationen so schnell einbinden können und schätzen, wie leicht sie aktualisierte Inhalte für 401 freigeben können. Und angesichts der Tatsache, dass viele der Projekte der Firma über Jahre oder gar Jahrzehnte hinweg laufen, ist diese Kundenzufriedenheit von entscheidender Bedeutung. "Dank Dropbox Businesss können wir besser mit unseren Kunden zusammenarbeiten", so Quinn. "Mit FTP hatten wir früher Probleme, aber ich kann mich nicht einmal mehr an die letzte Person erinnern, die sich geweigert hat, Dropbox zu verwenden. Das scheint für so gut wie jede IT-Abteilung gut zu funktionieren."

Die beste Speicher- und Freigabelösung für Ihr Unternehmen

oder jetzt kaufen