Earth Hour, die weltweit größte Freiwilligenaktion für Umweltschutz, nutzt Dropbox Business, um Menschen aus mehr als 170 Ländern zusammenzubringen und das Klima unseres Planeten zu schützen.

Earth Hour, eine Umweltorganisation

Earth Hour: Zentrale Ergebnisse

Engere Zusammenarbeit mit Kollegen aus verschiedenen Kulturen mit verschiedenen beruflichen Hintergründen

Verbesserte und skalierbare Speicherung passt sich den wechselnden Anforderungen an

Mehr Kontrolle über den Dateizugriff durch Partnerorganisationen

Die Herausforderung

Dateien aus der ganzen Welt sammeln

Mit einer beispiellosen „Licht-aus“-Aktion erregte die Earth Hour im Jahr 2007 erstmals weltweites Aufsehen und zeigte der Welt, was Menschen erreichen können, wenn sie sich zusammentun und den Klimaschutz selbst in die Hand nehmen. Im Jahr darauf wurde die Earth Hour zu einer weltweiten Kampagne, an der sich heute über 172 Länder beteiligen. Für die Organisatoren der Kampagne – eine Mischung aus WWF-Büros und Freiwilligen – war klar: Eine skalierbare Lösung musste her, mit der sie untereinander wie auch mit den Botschaftern und Teilnehmern des Events rund um den Globus in Verbindung bleiben und zusammenarbeiten konnten. In der Zeit um das Event mussten sie in der Lage sein, Dokumente, Fotos und Videos zu verschicken. Außerdem sollte die Lösung für Menschen aus allen Kulturkreisen und mit unterschiedlichen technischen Fähigkeiten leicht zu verwenden sein und den mobilen Zugriff auf Dateien ermöglichen, was mit den Netzlaufwerken des Unternehmens bis dahin unmöglich war.

Die Lösung

Ein Treffpunkt für Millionen

Da viele Mitglieder des Kernteams der Kampagne 2012 bereits mit Dropbox vertraut waren, entschied sich Earth Hour Global dazu, Dropbox Business zu testen. Sid Das, Executive Director bei Earth Hour Global, berichtet: „Wir stellten eine Liste mit häufig gestellten Fragen zu Dropbox Business zusammen, um uns auf die Fragen unserer Teilnehmer vorzubereiten, aber egal wo – von Libyen bis Argentinien –, die Menschen wussten wohl einfach, wie man Dropbox verwendet. Als wir dann sahen, wie Bilder und Videos aus aller Welt hereinströmten, wussten wir: unser Plan war aufgegangen.“ Jetzt kann Earth Hour Global Medienvorlagen und Diskussionspunkte zu Umweltfragen schnell und einfach per Dropbox Business verschicken und seinen Unterstützern rund um den Globus dabei helfen, eine einheitliche Botschaft zu vermitteln. Außerdem kann die Organisation nun leicht Videos, Fotos und Berichte für Medienmaterialien sammeln, mit denen der Erfolg der einzelnen Events dokumentiert wird. Und alle Dateien von vergangenen Events können einfach in Dropbox Business aufbewahrt und bei Bedarf wiederverwendet werden.

Die Ergebnisse

Weltweit gemeinsame Erlebnisse

Am meisten profitiert Earth Hour Global von der Flexibilität, zu der Dropbox Business der Organisation verholfen hat. Die Nutzer können Dokumente flexibel über ihre Mobilgeräte abrufen und die selektive Synchronisierung aktivieren, um zu vermeiden, dass Unmengen von Dateien lokal auf ihren PCs gespeichert werden. Außerdem kann die Anzahl der Dropbox Business-Nutzer je nach Bedarf für jedes Event angepasst werden. „Dropbox hat unsere Mission wirklich verstanden und uns ungemein bei der Arbeit unterstützt“, fügt Das hinzu. Die Organisatoren der Kampagne waren in der Lage, für alle Beteiligten einen zentralen Anlaufpunkt zu schaffen und so den Ablauf des gesamten Events zu optimieren. Das sagt weiter: „Ich bin schon seit sieben Jahren bei Earth Hour und bekomme immer noch Gänsehaut, wenn bei einem großen Wahrzeichen wie dem Eiffelturm plötzlich alle Lichter ausgehen oder wenn Millionen Menschen bei der Earth Hour-Aktion mitmachen. Mit Dropbox Business können wir diese einmalige Erfahrung mit der ganzen Welt teilen. Mit keiner anderen Lösung könnten wir die Infos für Earth Hour so effektiv zusammenstellen und verwalten.“

Die beste Speicher- und Freigabelösung für Ihr Unternehmen

oder jetzt kaufen