Der auf Bier spezialisierte Vertriebshändler verlässt sich auf Dropbox Business, um die Vertriebsmitarbeiter im Außendienst mit den neuesten Werbeunterlagen zu versorgen. So gelingt es J.J. Taylor Companies, seine Wettbewerbsfähigkeit auf einem hart umkämpften Markt zu erhalten.

J.J. Taylor Companies, ein Bier-Vertriebshändler

J.J. Taylor Companies: Zentrale Ergebnisse

Mazarine Coffee: Lebensmittel- und Getränkehersteller

Gestärkte Beziehungen zum Einzelhandel

Mazarine Coffee: Lebensmittel- und Getränkehersteller

20 % Steigerung der Mitarbeiterproduktivität

Mazarine Coffee: Lebensmittel- und Getränkehersteller

Besserer Schutz vertraulicher Informationen

DIE HERAUSFORDERUNG

Eine Branche im Wandel

Als Distributor sorgt J.J. Taylor dafür, dass die Kühlregale im Einzelhandel stets gut mit Bieren amerikanischer Traditionsmarken wie Miller und Coors gefüllt sind. Doch das Wachstum des Unternehmens liegt in der Hand jüngerer Biertrinker, die immer häufiger Craft-Beer-Sorten bevorzugen, weiß Chief Information Officer Greg Fithian. „In den letzten 15 Jahren haben wir die Auswahl der Biersorten in unserem Angebot vervierfacht“, so Fithian, dessen Unternehmen für Florida und Minnesota zuständig ist. Die Notwendigkeit, dem sich wandelnden Geschmack Rechnung zu tragen, zwang J.J. Taylor, einige Geschäftsabläufe neu zu überdenken. Früher mussten Außendienstmitarbeiter im Lager Halt machen, um neue Marketingunterlagen abzuholen, bevor sie die Geschäfte besuchten. „Wir brauchten eine Möglichkeit, relevante Unterlagen schnell für unseren Vertrieb bereitzustellen“, so Fithian. „Unsere Vertriebspartner fragen uns jeden Tag, welche Biere am beliebtesten sind und wie man sie am besten vermarktet.“ Zu diesem Zweck probierte die Firma zwei verschiedene Lösungen für die Dateifreigabe aus, doch keine der beiden Lösungen war für iPads und Microsoft Office gleichermaßen geeignet. Am Ende stellte sich Dropbox Business als beste Lösung heraus, da es unabhängig von Dateitypen und Plattformen eingesetzt werden kann. „So mussten wir nichts konvertieren“, erklärt Fithian. „Mit Dropbox können wir ohne den Aufwand zusammenarbeiten, der mit anderen Plattformen verbunden ist.“

DIE LÖSUNG

Wesentliche Inhalte für den Außendienst freigeben

Dropbox Business verändert den Marketingansatz von J.J. Taylor grundlegend. Heute stattet das Unternehmen alle Außendienstmitarbeiter mit einem freigegebenen Ordner aus, der PDF-Dateien von Marketingunterlagen, Bildmaterial im JPEG-Format und Videoclips sowie Preisinformationen in Form von Excel-Tabellen enthält. Vorbei die Zeiten, als sie in letzter Sekunde fieberhaft nach den Marketingunterlagen suchen mussten. „Mit Dropbox können wir Logo- und Materialänderungen an einem einzigen, leicht zugänglichen Ort ablegen“, so Christina Newman, IT Administrator. Der Außendienst verwendet PDF-Dateien mit Angaben zur genauen Produktplatzierung und sogenannten „Planogrammen“, um die Displays im Geschäft zu gestalten. Schließlich ändert sich die Produktpräsentation unablässig, je nachdem, welche Biersorten gerade beliebt sind. „Die Freigabe von Planogrammen in Form von Dropbox-Links ist äußerst nützlich, weil damit automatisch die jeweils aktuelle Version abgerufen wird. So kann der Vertrieb sich leicht anpassen“, erklärt Newman. Dank Dropbox sind die Außendienstmitarbeiter nun in der Lage, sich voll auf ihre eigentliche Aufgabe zu konzentrieren, nämlich den Einzelhandel zu bedienen, denn alle erforderlichen Inhalte führen die Mitarbeiter auf ihren iPads bei sich. J.J. Taylor verwendet Dropbox auch für die Inventarverwaltung. Der Vertrieb kann im Geschäft einfach das Produktlayout fotografieren und die Bilder automatisch in freigegebene Dropbox-Ordner hochladen. So kann dafür gesorgt werden, dass Wettbewerber nicht Hand anlegen und die Produkte und Marken von J.J. Taylor kurzerhand verschieben. „Jetzt können wir rasch auf Bilder zugreifen, die uns helfen, unseren Platz im Kühlfach erfolgreich zu verteidigen“, sagt Fithian. Mit Dropbox Business kann die IT auch sensible Preis- und Branding-Dokumente besser schützen. Über die Verwaltungskonsole sorgt Neman dafür, dass sich die Mitarbeiter korrekt mittels SSO bei Dropbox anmelden und dass die Nutzung der Lösung für die Zusammenarbeit optimiert ist. „Wenn Mitarbeiter ausscheiden, können wir die Unternehmensdaten weiterhin schützen, indem wir die Festplatteninhalte auf allen Geräten dieser Mitarbeiter löschen.“

DIE ERGEBNISSE

Ein echtes Kunststück: Beziehungen stärken und Ressourcen sparen

Bessere Beziehungen bei gleichzeitiger Ressourceneinsparung: Dropbox Business hat J.J. Taylor geholfen, die Produktivität zu steigern und gleichzeitig die Kosten im Griff zu behalten. Mit der Einführung der Lösung ist die interne Produktivität um 20 % gestiegen, schätzt Sales Manager Keith Baily. „Mit Dropbox Business leiten wir Informationen rasch und effizient an unsere Teams weiter“, sagt er. „Bei wichtigen Themen gibt es jetzt keine Missverständnisse mehr.“ Mit neuen, umsatzsteigernden Ideen für den Einzelhandel konnte J.J. Beziehungen stärken und die Verkaufszahlen erhöhen, erklärt Fithian. „Wenn man einem Einzelhändler direkt vor Ort neue Anzeigen zu neuen Produkten vorlegen kann, überzeugt das einfach“, erklärt er. „Kunden wissen es sehr zu schätzen, wenn sie nicht auf die neuesten Informationen warten müssen.“ Dank der Bedienerfreundlichkeit von Dropbox ist auch die Zahl der Supportanfragen bei der IT deutlich zurückgegangen. „Von der Helpdesk-Perspektive aus gesehen macht uns Dropbox das Leben einfach leichter. Sobald Mitarbeiter in der Verwendung von Dropbox geschult sind, geht fast nichts mehr schief“, sagt Fithian. Zu diesen Mitarbeitern zählen auch Teamleiter und Mitglieder der Unternehmensführung. „Früher führten wir täglich Gespräche über den Zugriff auf Informationen mit dem oberen Management. Jetzt, da wir Dropbox Business haben, wissen sie genau, wo sie alles finden. Das spart uns allen viel Zeit.“

Die beste Speicher- und Freigabelösung für Ihr Unternehmen

oder jetzt kaufen