Steuern für Dropbox-Abonnements

Dropbox ist verpflichtet, für einige Kundentransaktionen Umsatzsteuer zu bezahlen.

Ob Steuern anfallen, hängt von dem erworbenen Artikel und dem Wohnsitz des Käufers ab. Dabei richtet sich der Prozentsatz nach dem bundesstaatlichen und/oder regionalen Steuersatz. Um den ggf. anwendbaren Steuersatz zu bestimmen, verwendet Dropbox die Postleitzahl des Rechnungsempfängers, die Sie in Ihrem Konto angegeben haben. Wenn an Ihrem Wohnort nach geltender Rechtsprechung Steuern anfallen, werden diese auf Ihrer Rechnung und dem Beleg separat aufgeführt.

Wie erfahre ich, wie viel ich an Steuern zahlen muss, wenn ich ein Dropbox-Abo abschließe?

Geben Sie Ihre Kontoinformationen auf der Seite Dropbox Business kaufen oder Dropbox Plus kaufen ein, um zu sehen, ob und in welcher Höhe Ihnen Umsatzsteuer berechnet wird.

Hinweis: Um den Steuersatz zu sehen, müssen Sie den Kauf nicht abschließen.

Wo kann ich die Steuer für mein Dropbox-Abo einsehen?

Administratoren von Dropbox Business-Teams:

  1. Melden Sie sich bei dropbox.com an.
  2. Öffnen Sie die Verwaltungskonsole.
  3. Wählen Sie die Seite Abrechnung aus.
  4. Wählen Sie Abrechnungsverlauf aus.

Dropbox Plus-Nutzer:

  1. Melden Sie sich bei dropbox.com an.
  2. Klicken Sie auf Ihr Profilbild.
  3. Klicken Sie auf Einstellungen.
  4. Rufen Sie den Tab Abrechnung auf.

Erfahren Sie mehr über Rechnungen oder Belege für Dropbox-Abonnements.

Bietet Dropbox die Möglichkeit der Steuerbefreiung?

Einige gemeinnützige Organisationen oder Bildungseinrichtungen haben unter Umständen Anspruch auf eine Steuerbefreiung für ihr Dropbox Business-Abo. Team-Administratoren können sich diesbezüglich über die Verwaltungskonsole an unseren Support wenden.

Abschnitte in diesem Artikel:

Umsatzsteuer (Sales Tax) für Dropbox-Abos in den USA

Derzeit berechnet Dropbox Umsatzsteuer auf Abos von Dropbox Business und Dropbox Plus, die von Kunden an bestimmten Standorten in den USA abgeschlossen werden. Wenn Sie als Administrator eines Dropbox Business-Teams oder als Dropbox Plus-Nutzer Fragen dazu haben, lesen Sie bitte die nachstehenden Abschnitte. Sollten Ihre Fragen darin nicht beantwortet werden, wenden Sie sich an unseren Support.

Weitere Informationen zur US-Umsatzsteuer:

  • Ob und in welcher Höhe Steuern anfallen, wird in der Regel durch den Standort des Käufers und des Verkäufers sowie das bundesstaatliche und regionale Steuerrecht bestimmt
  • Dropbox ist verpflichtet, auf Transaktionen mit Kunden in bestimmten Gerichtsbarkeiten Umsatzsteuer zu zahlen. In der Regel wird die Zahlung dieser Steuer auf den Kunden übertragen. Seit Mai 2015 berechnet Dropbox in den USA bei entsprechend geltender Rechtsprechung für den Wohnsitz/Standort des Kunden Umsatzsteuer für Abos von Dropbox Business und Dropbox Plus.

Umsatzsteuer (VAT) für Dropbox-Abos im europäischen Wirtschaftsraum

Dropbox ist verpflichtet, für Kundentransaktionen Umsatzsteuer (VAT) zu bezahlen. Die Höhe dieser Steuer richtet sich nach dem Land, das Sie für Ihr Konto angegeben haben. Wenn Sie in einem Land leben, in dem eine Steuer erhoben wird, wird diese auf Ihrer Rechnung und dem Beleg separat von der Abonnementsgebühr aufgeführt.

Diese Steuer gilt seit Mai 2016 für Kunden von Dropbox Plus, Business und Enterprise im europäischen Wirtschaftsraum (EWR). Wenn Sie Ihren Wohnsitz im EWR haben und eines dieser Dropbox-Produkte abonniert haben, wird Ihnen bei der nächsten Verlängerung Ihres Abos Umsatzsteuer berechnet. Umsatzsteuer wird sowohl auf ein Jahres- als auch ein Monatsabo angerechnet.

Weitere Informationen zur Umsatzsteuer im Europäischen Wirtschaftsraum:

  • Wenn Ihrem Unternehmen keine Umsatzsteuer berechnet werden soll, können Sie Ihre USt-IdNr. in Ihrem Konto angeben. Mit Ihrer USt-IdNr. können wir nachweisen, dass es sich um eine Transaktion zwischen Unternehmen handelt, und müssen dann keine Umsatzsteuer in Rechnung stellen. Sie können die Umsatzsteuerzahlungen in der Regel von Ihrer Steuerbehörde zurückfordern.
  • Die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer der Dropbox International Unlimited Company lautet IE 9852817J
  • So fügen Sie Ihrem Dropbox Business-Konto eine USt-IdNr. hinzu:
  1. Melden Sie sich bei dropbox.com an.
  2. Klicken Sie auf Verwaltungskonsole.
  3. Klicken Sie auf Abrechnung.
  4. Klicken Sie auf Zahlungsmethode.
  5. Klicken Sie auf Aktualisieren. Sie werden dann zu einer Seite weitergeleitet, auf der Sie Ihre USt-IdNr. aktualisieren können.
  • Ihre USt-IdNr. sollte das Format der MwSt-Nummer haben
  • Sie können die Umsatzsteuer für Ihr Dropbox Business-Abo auch per Steuerschuldumkehr begleichen. Wenn Sie Ihre USt-IdNr. in Ihrem Dropbox Business-Konto angeben, können wir die Umsatzsteuer von der Rechnung nehmen. Sie können den entsprechenden Steuerbetrag dann direkt an die Steuerbehörde in Ihrem Land entrichten.

Umsatzsteuer (VAT) für Dropbox-Abos in Südafrika

Dropbox ist verpflichtet, für Kundentransaktionen Umsatzsteuer (VAT) zu bezahlen. Die Höhe dieser Steuer richtet sich nach dem Land, das Sie für Ihr Konto angegeben haben. Wenn Sie in einem Land leben, in dem eine Steuer erhoben wird, wird diese auf Ihrer Rechnung und dem Beleg separat von der Abonnementsgebühr aufgeführt.

Diese Steuer gilt seit Mai 2016 für Kunden von Dropbox Plus, Business und Enterprise in Südafrika. Wenn Sie Ihren Wohnsitz in Südafrika haben und eines dieser Dropbox-Produkte abonniert haben, wird Ihnen bei der nächsten Verlängerung Ihres Abos Umsatzsteuer berechnet. Die Steuer erscheint sowohl bei einem Jahres- als auch einem Monatsabo auf Ihrer Rechnung.

Weitere Informationen zur Umsatzsteuer in Südafrika:

  • Der Umsatzsteuersatz in Südafrika beträgt 14 %.
  • Dropbox ist in Südafrika als VAT-steuerpflichtiges Unternehmen gemeldet und rechtlich verpflichtet, für seine Kundentransaktionen in Südafrika Umsatzsteuer abzuführen

Umsatzsteuer für Dropbox-Abos in Japan

Dropbox ist verpflichtet, für Kundentransaktionen Umsatzsteuer zu bezahlen. Die Höhe dieser Steuer richtet sich nach dem Land, das Sie für Ihr Konto angegeben haben. Wenn Sie in einem Land leben, in dem eine Umsatzsteuer erhoben wird, wird diese auf Ihrer Rechnung und dem Beleg separat von der Abonnementsgebühr aufgeführt.

Diese Steuer gilt seit Oktober 2015 für Kunden von Dropbox Plus und Dropbox Business in Japan.

Weitere Informationen über Verbrauchssteuer in Japan:

  • Die Höhe der Verbrauchssteuer für Dropbox Plus und Business richtet sich normalerweise nach dem Wohnsitz/Standort des Käufers
  • Als gewerbliches Unternehmen mit Auslandspräsenz ist Dropbox verpflichtet, auf Transaktionen in bestimmten Ländern Umsatzsteuer zu erheben
  • Die eingetragene internationale Unternehmensnummer für Dropbox lautet 00018

Umsatzsteuer (GST) für Dropbox-Abos in Neuseeland

Seit dem 1. Oktober 2016 erlegt Neuseeland ausländischen Anbietern bei der Bereitstellung elektronischer Dienste an neuseeländische Verbraucher eine Waren- und Dienstleistungssteuer (Goods and Services Tax, GST) von 15 % auf. Da Dropbox in die Kategorie eines ausländischen Anbieters digitaler Dienste (Foreign Digital Service Provider) fällt, ist Dropbox verpflichtet, in dem Land Steuern auf seine Transaktionen mit Kunden zu zahlen.

Dropbox muss die GST sowohl auf Jahres- als auch auf Monatsabos berechnen. Der Betrag des Abonnements und der GST erscheinen auf Ihrer Rechnung und Ihrem Beleg als separate Posten.

Dropbox Plus: Wenn Sie Dropbox Plus verwenden und in Neuseeland leben, wird Ihnen diese Steuer bei der nächsten Verlängerung Ihres Abonnements berechnet.

Dropbox Business: Wenn Sie Dropbox Business abonniert haben, entfällt die GST.

Weitere Informationen zur Umsatzsteuer in Neuseeland:

  • Dropbox Business-Kunden wird keine GST berechnet – diese Steuer gilt nur für Einzelkunden in Neuseeland, nicht für Geschäftskunden. Mit Bezug auf Dropbox heißt das, dass nur Dropbox Plus-Abonnenten GST zahlen müssen. Dropbox Business-Abonnements sind nicht GST-pflichtig.
  • Ab dem 1. Oktober 2016 liegt der Steuersatz für Dropbox Plus in Neuseeland bei 15 %
  • Als ausländischer Anbieter digitaler Dienste in Neuseeland ist Dropbox verpflichtet, in dem Land Steuern auf seine Transaktionen mit Kunden zu zahlen
  • GST ist nicht im Preis des Abonnements enthalten. Die 15 % GST werden zusätzlich zum Abopreis berechnet.
  • Dropbox ist in Neuseeland unter der GST-Nummer 120-704-311 gemeldet
  • Wenn Sie eine offene Rechnung haben, können Sie den GST-Betrag für ein bestehendes Dropbox-Abonnement in Ihrem Abrechnungsverlauf auf dropbox.com sehen
    1. Melden Sie sich bei dropbox.com an.
    2. Klicken Sie auf Ihr Profilbild.
    3. Klicken Sie auf Einstellungen.
    4. Klicken Sie auf Konto.
    5. Klicken Sie auf Abrechnungsverlauf.
  • Hinweis: Dies ist jedoch nur für offene Rechnungen möglich, da wir in der Vergangenheit keine GST berechnen mussten.

Erfahren Sie, wie Sie Rechnungen für Ihr Dropbox-Abo erhalten können.

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?

Das tut uns leid. Lassen Sie uns wissen, was wir besser machen können:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Antworten der Community
    Antworten der Community

      Andere Möglichkeiten, Hilfe zu erhalten

      Community

      Twitter-Support

      Moderierte Hilfe