Welche Kontrolle hat mein Administrator über meine geschäftliche Dropbox?

Nutzer von Dropbox-Teams: Der Administrator Ihres Teams hat keine Kontrolle über Konten, Dateien oder Ordner, die Sie nicht für ihn freigegeben haben. Er hat jedoch die Möglichkeit, Sie aus dem Team zu entfernen. Wenn Ihr Administrator Sie aus einem Team entfernt, verlassen Sie den Team-Ordner automatisch und Ihr geschäftliches Konto wird auf ein privates Konto zurückgesetzt.

Nutzer von Dropbox Business: Ihr Team-Administrator kann die geschäftlichen Dropbox-Konten der Teammitglieder verwalten. Ihr Team-Administrator kann sich auch mit der Funktion „Als Nutzer anmelden“ bei Ihrem Konto anmelden. Wenn Sie ein Teammitglied, aber kein Administrator eines Dropbox Business-Teams sind, kann sich Ihr Administrator z. B. bei Ihrem Konto anmelden, um Folgendes zu tun:

  • Die Ordnerstruktur des Kontos sehen
  • Dateien und Ordner für andere freigeben
  • Dateien ansehen, öffnen und herunterladen
  • Dateien löschen oder gelöschte Dateien wiederherstellen

Auch wenn Sie als Teammitglied in Dropbox Business Ihr privates und Ihr geschäftliches Dropbox-Konto verbunden haben, gewährt die Funktion „Als Nutzer anmelden“ dem Team-Administrator dennoch keinerlei Zugriff auf Ihr privates Konto. Administratoren können nur auf Ihr geschäftliches Konto zugreifen.

Weitere Fragen zu Steuerelementen für Administratoren in Dropbox Business

Freigeben

Zum Schutz von Unternehmensdaten können Administratoren bestimmen, ob Sie Dateien und Ordner für Nutzer außerhalb Ihres Teams freigeben dürfen. Administratoren haben auch Zugriff auf Audit-Protokolle, in denen die E-Mail-Adressen der Nutzer zu sehen sind, für die Sie etwas freigegeben haben.

Geräte

Standardmäßig lässt Dropbox die gleichzeitige Verknüpfung einer privaten und einer geschäftlichen Dropbox mit einem Desktop zu. Administratoren haben zwar die Möglichkeit, das Verknüpfen beider Konten zu verhindern, dies gilt aber nur für die Desktopanwendung, nicht für die mobilen Apps oder das Web.

Dateien

Alles in Ihrem Dropbox Business-Konto ist standardmäßig vertraulich. Die anderen Teammitglieder, einschließlich des Administrators, können erst dann auf Ihre Dateien zugreifen, wenn Sie Ordner oder Links für sie freigeben.

Offboarding (Trennungsprozess beim Ausscheiden)

Wenn Sie durch den Administrator aus dem Dropbox Business-Team entfernt werden, wird Ihr geschäftliches Konto deaktiviert und Sie können sich über dieses Konto nicht mehr anmelden. Administratoren können Ihre geschäftliche Dropbox in solch einem Fall durch Remote-Löschen von allen Geräten entfernen, die Sie mit Ihrem Konto verbunden hatten, und den Inhalt Ihres Kontos auf das eines anderen Mitglieds im Team übertragen.

Wenn ein Administrator das Remote-Löschen auf Ihren Geräten initiiert, löscht Dropbox den Inhalt Ihrer geschäftlichen Dropbox, wenn Sie das nächste Mal eine Verbindung mit dem Internet herstellen. Durch die Übertragung des Inhalts Ihrer geschäftlichen Dropbox kann ein anderes Teammitglied auf Ihre geschäftlichen Dateien zugreifen. Auch bleiben alle Freigabebeziehungen (einschließlich der Eigentümerschaft an freigegebenen Ordnern) unverändert. Administratoren können Ihr Konto während Ihrer Entfernung aus dem Team oder aber zu jedem beliebigen späteren Zeitpunkt übertragen. Das Remote-Löschen kann jedoch spätestens zum Zeitpunkt des Entfernens aus dem Team durchgeführt werden. Sobald Sie aus dem Team entfernt wurden, können Administratoren das Remote-Löschen nicht mehr initiieren, da die Dropbox-App mit keinem Ihrer Geräte mehr verbunden ist.

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?

Das tut uns leid. Lassen Sie uns wissen, was wir besser machen können:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Antworten der Community
    Antworten der Community

      Andere Möglichkeiten, Hilfe zu erhalten

      Community

      Twitter-Support

      Moderierte Hilfe