Speicherplatzbeschränkungen für Teammitglieder

Die Speicherplatzbeschränkung für Teammitglieder gehört zu den Kontoverwaltungsfunktionen für:

Mit diesem Feature können Team-Administratoren den Dropbox-Speicherplatz beschränken, den die einzelnen Teammitglieder belegen können.

Wie funktioniert die Speicherplatzbeschränkung?

Mit der Speicherplatzbeschränkung für Teammitglieder können Administratoren steuern, wie viel Dropbox-Speicherplatz ein Teammitglied verwendet. Wenn eine Speicherplatzbegrenzung festgelegt wurde, erhalten die Teammitglieder eine Benachrichtigung, sobald:

  • sie 90 % ihres Speicherkontingents aufgebraucht haben
  • sie ihr gesamtes Speicherkontingent aufgebraucht oder überschritten haben

Die Teammitglieder erhalten diese Benachrichtigungen per E-Mail und als Desktop-Benachrichtigungen über die Dropbox-Desktopanwendung.

Team-Administratoren werden ebenfalls benachrichtigt, wenn ein Teammitglied diese Schwellenwerte erreicht. Administratoren erhalten eine E-Mail-Benachrichtigung und sehen einen entsprechenden Eintrag in den Aktivitätsprotokollen.

Wichtiger Hinweis:

  • Auch wenn ein Nutzer die Speicherplatzbeschränkung überschritten hat, kann er weiterhin auf Dropbox und alle Funktionen zugreifen. Dropbox funktioniert auch weiter für Nutzer, die ihr Speicherkontingent überschritten haben.

Ich bin Team-Administrator – wie kann ich eine Speicherplatzbeschränkung für Teammitglieder festlegen?

  1. Melden Sie sich mit Ihrem Administratorkonto auf dropbox.com an.
  2. Klicken Sie auf Verwaltungskonsole.
  3. Klicken Sie auf Einstellungen.
  4. Klicken Sie auf Speicherplatz.
  5. Wählen Sie eine Speicherplatzbeschränkung aus und klicken Sie anschließend auf Bestätigen.

Wichtiger Hinweis:

Kann ich die Speicherplatzbeschränkung auch nur für einzelne Teammitglieder festlegen?

Nein. Im Augenblick können Sie die Speicherplatzbeschränkung nur für Ihr gesamtes Team festlegen. Sie können die Einstellung jedoch jederzeit auf Unbegrenzt setzen, damit alle Teammitglieder Dropbox wie zuvor ohne Speicherplatzbeschränkung nutzen können.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, eine Speicherplatzbeschränkung festzulegen und anschließend eine Ausnahmenliste mit Teammitgliedern zu erstellen, deren Speicherplatz nicht beschränkt werden soll:

  1. Melden Sie sich mit Ihrem Administratorkonto auf dropbox.com an.
  2. Klicken Sie auf Verwaltungskonsole.
  3. Klicken Sie auf Einstellungen.
  4. Klicken Sie auf Speicherplatz.
  5. Klicken Sie auf Keine Ausnahmen.
  6. Geben Sie die Namen oder E-Mail-Adressen der Teammitglieder ein, die von der Speicherplatzbeschränkung ausgenommen werden sollen, und klicken Sie dann auf Fertig.

Kann ich anstelle der vorgegebenen Optionen auch eine eigene Speicherplatzbeschränkung festlegen?

Nein. Derzeit können Administratoren ausschließlich eine der vorgegebenen Optionen auswählen.

Können Teammitglieder ihre Dropbox noch verwenden, wenn sie die Speicherplatzbeschränkung überschritten haben?

Dropbox funktioniert auch für Nutzer weiter einwandfrei, die ihr Speicherkontingent überschritten haben.

Auch wenn ein Nutzer seine Speicherplatzbeschränkung überschritten hat, kann er weiterhin auf Dropbox zugreifen. Die Dateisynchronisierung sowie Uploads und Downloads funktionieren weiterhin wie zuvor.

Wie wird bei einer Speicherplatzbeschränkung der belegte Speicher berechnet?

Alle Dateien oder Ordner, die im Dropbox Business-Konto eines Teammitglieds gespeichert sind, zählen als belegter Speicherplatz.

Wichtig:

  • Team-Ordner zählen nicht als belegter Speicherplatz in den einzelnen Nutzerkonten, da sie zum gemeinsam verwendeten Speicherplatz des Teams gehören
  • Team-Ordner zählen ausschließlich als gemeinsam verwendeter Speicherplatz des Teams
  • Freigegebene Ordner, die einem Teammitglied gehören, zählen nur in dessen Nutzerkonto als belegter Speicherplatz
  • Freigegebene Ordner eines teamfremden Nutzers, die für ein Teammitglied freigegeben wurden, zählen für das jeweilige Teammitglied als belegter Speicherplatz
Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?

Das tut uns leid. Lassen Sie uns wissen, was wir besser machen können:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Antworten der Community
    Antworten der Community

      Andere Möglichkeiten, Hilfe zu erhalten

      Community

      Twitter-Support

      Moderierte Hilfe