Verknüpfte Konten und Ordnerpfade

Anleitung anzeigen für:

Linux

Der Dropbox-Client unterstützt gleichzeitig sowohl die private als auch die geschäftliche Dropbox. Dazu muss der Desktop-Client die Dropbox-Ordner, die ja nun in mehrfacher Ausführung vorliegen, lokal umbenennen, um sie zu unterscheiden. Früher hatte also ein Nutzer nach der Dropbox-Installation auf seinem Computer in seinem Startordner nur diesen Eintrag:

Dropbox

Wenn er nun aber seine private und seine geschäftliche Dropbox verknüpft hat, sieht er nun etwas in dieser Art:

Dropbox (Privat)
Dropbox (<UNTERNEHMENSNAME>)

Hinweis: „Privat“ kann auch auf Englisch („Personal“) erscheinen.

Wenn der Kunde bereits über ein Konto verfügt und ein zweites verknüpft, erstellen wir außerdem eine verborgene symbolische Verknüpfung am alten Dropbox-Speicherort, der auf das erste Konto verweist, das verknüpft wurde. Beispiel:

Dropbox -> ~/Dropbox (<UNTERNEHMENSNAME>)
Dropbox (<UNTERNEHMENSNAME>)
Dropbox (Privat)

Dies bedeutet, dass der Dropbox-Ordner nach Dropbox (<UNTERNEHMENSNAME>) verschoben wurde, wobei <UNTERNEHMENSNAME> für den Namen des Dropbox Business-Kontos steht und die symbolische Verknüpfung bei Dropbox weist auf diesen neu gekennzeichneten Ordner.

Macintosh

Der Dropbox-Client unterstützt gleichzeitig sowohl die private als auch die geschäftliche Dropbox. Dazu muss der Desktop-Client die Dropbox-Ordner, die ja nun in mehrfacher Ausführung vorliegen, lokal umbenennen, um sie zu unterscheiden. Früher hatte also ein Nutzer nach der Dropbox-Installation auf seinem Computer in seinem Startordner nur diesen Eintrag:

Dropbox

Wenn er nun aber seine private und seine geschäftliche Dropbox verknüpft hat, sieht er nun etwas in dieser Art:

Dropbox (Privat)
Dropbox (<UNTERNEHMENSNAME>)

Hinweis: „Privat“ kann auch auf Englisch („Personal“) erscheinen.

Wenn der Kunde bereits über ein Konto verfügt und ein zweites verknüpft, erstellen wir außerdem eine verborgene symbolische Verknüpfung am alten Dropbox-Speicherort, der auf das erste Konto verweist, das verknüpft wurde. Beispiel:

Dropbox -> /Nutzer/<NUTZERNAME>/Dropbox (<UNTERNEHMENSNAME>)
Dropbox (<UNTERNEHMENSNAME>)
Dropbox (Privat)

Dies bedeutet, dass der Dropbox-Ordner nach Dropbox (<UNTERNEHMENSNAME>) verschoben wurde, wobei <UNTERNEHMENSNAME> für den Namen des Dropbox Business-Kontos steht und die symbolische Verknüpfung bei Dropbox weist auf diesen neu gekennzeichneten Ordner.

Vista/Win7/Win8/Win10

Der Dropbox-Client unterstützt gleichzeitig sowohl die private als auch die geschäftliche Dropbox. Dazu muss der Desktop-Client die Dropbox-Ordner, die ja nun in mehrfacher Ausführung vorliegen, lokal umbenennen, um sie zu unterscheiden. Früher hatte also ein Nutzer nach der Dropbox-Installation auf seinem Computer in seinem Startordner nur diesen Eintrag:

Dropbox

Wenn er nun aber seine private und seine geschäftliche Dropbox verknüpft hat, sieht er nun etwas in dieser Art:

Dropbox (Privat)
Dropbox (<UNTERNEHMENSNAME>)

Hinweis: „Privat“ kann auch auf Englisch („Personal“) erscheinen.

Wenn der Kunde bereits über ein Konto verfügt und ein zweites verknüpft, erstellen wir außerdem eine verborgene Abzweigung in Windows am alten Dropbox-Speicherort, der auf das erste Konto verweist, das verknüpft wurde. Beispiel:

Dropbox -> C:\Users\<NUTZERNAME>\Dropbox (<UNTERNEHMENSNAME>)
Dropbox (<UNTERNEHMENSNAME>)
Dropbox (Privat)

Dies bedeutet, dass der Dropbox-Ordner nach Dropbox (<UNTERNEHMENSNAME>) verschoben wurde, wobei <UNTERNEHMENSNAME> für den Namen des Dropbox Business-Kontos steht und die Abzweigung bei Dropbox weist auf diesen neu gekennzeichneten Ordner.

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?

Das tut uns leid. Lassen Sie uns wissen, was wir besser machen können:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Antworten der Community
    Antworten der Community

      Other ways to get help

      Community

      Twitter-Support

      Moderierte Hilfe