Warum ist die CPU-Auslastung durch Dropbox höher als gewöhnlich?

Wenn die Dropbox-Desktopanwendung eine hohe CPU-Auslastung meldet, ist dies meist auf externe Faktoren zurückzuführen, die Konflikte mit Dropbox verursachen. In diesem Artikel finden Sie verschiedene Faktoren, die zu einer ungewöhnlich hohen CPU-Auslastung führen könnten.

Apps von Drittanbietern

Manche Drittanbieter-Apps greifen auf Dateien in Ihrem Dropbox-Ordner zu. Dropbox interpretiert diese Zugriffe möglicherweise als Änderungen an den Dateien und synchronisiert diese entsprechend. Fordert eine Drittanbieter-App laufend Zugriff auf Ihre Dateien an, führt Dropbox ebenso häufig Synchronisierungsvorgänge aus, was wiederum zu einer hohen CPU-Auslastung führt.

Diese Schleife tritt in der Regel bei Drittanbieter-Apps aus den Bereichen Synchronisierung, Backup und bei Antiviren- oder Sicherheitssoftware auf.

Um herauszufinden, welche Drittanbieter-App die hohe CPU-Auslastung verursacht, deaktivieren Sie vorübergehend die einzelnen Drittanbieter-Apps in Ihrer Aktivitätsanzeige oder im Task-Manager und sehen Sie nach, ob die CPU-Auslastung durch Dropbox abnimmt.

Fehlerhafte Dateiberechtigungen

Gibt es in Ihrem Dropbox-Ordner fehlerhafte Dateiberechtigungen, versucht die Dropbox-App immer wieder vergeblich, die Dateien zu synchronisieren.

So können Sie sicherstellen, dass alle Dateiberechtigungen in Ihrem Dropbox-Ordner korrekt sind:

Linux

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Dropbox-Symbol in der Menüleiste.
  2. Klicken Sie auf Beenden.
  3. Öffnen Sie ein Terminal-Fenster. 
  4. Kopieren Sie die folgende Zeile und fügen Sie sie wie unten angegeben in das Fenster ein:
    sudo chown "$USER" "$HOME"
    sudo chown -R "$USER" ~/Dropbox ~/.dropbox
    sudo chattr -R -i ~/Dropbox
    sudo chmod -R u+rw ~/Dropbox ~/.dropbox
    
    Wenn der Pfad Ihres Dropbox-Ordners nicht ~/Dropbox lautet, ändern Sie alle obigen Befehle so, dass sie auf den richtigen Pfad verweisen.
  5. Klicken Sie auf Programme
  6. Öffnen Sie das Menü Internet.

Mac

  1. Klicken Sie auf das Dropbox-Symbol in der Menüleiste.
  2. Klicken Sie auf das Zahnradsymbol.
  3. Wählen Sie Dropbox beenden.
  4. Öffnen Sie einen Terminal (unter /Anwendungen/Dienstprogramme/Terminal).
  5. Kopieren Sie die folgenden Zeilen einzeln in das Terminal und drücken Sie nach jeder Zeile die Eingabetaste:
    • Kopieren Sie diese Befehle, statt sie per Hand einzugeben, da die falsche Eingabe dem Computer schaden könnte
    • Nach Eingabe des ersten Kommandos werden Sie aufgefordert, das Benutzerkennwort für Ihren Computer (nicht das Kennwort für Ihre Dropbox) einzugeben. Das Kennwortfeld im Terminal bleibt während der Eingabe des Kennworts leer. Drücken Sie nach der Eingabe einfach die Eingabetaste.
  6. sudo chflags -R nouchg ~/Dropbox ~/.dropbox ~/.dropbox-master
    sudo chown "$USER" "$HOME"
    sudo chown -R "$USER" ~/Dropbox ~/.dropbox
    sudo chmod -RN ~/.dropbox ~/Dropbox
    chmod -R u+rw ~/Dropbox ~/.dropbox 
    
    Scrollen Sie nach rechts, um die vollständige Kommandozeile zu sehen.

    Wenn Ihr Dropbox-Ordner nicht unter ~/Dropbox zu finden ist, ändern Sie alle obigen Befehle so, dass sie auf den richtigen Pfad verweisen.

  7. Starten Sie Dropbox über den Ordner Programme neu.

Windows

  1. Klicken Sie in der Taskleiste auf das Dropbox-Symbol.
  2. Klicken Sie auf das Zahnradsymbol. 
  3. Wählen Sie Dropbox beenden aus.
  4. Drücken Sie die Tastenkombination Windows + R auf Ihrer Tastatur.
  5. Geben Sie cmd ein und drücken Sie die Eingabetaste, um die Eingabeaufforderung zu öffnen.
  6. Kopieren Sie die folgenden Zeilen einzeln ins Eingabeaufforderungsfenster und drücken Sie nach jeder Zeile die Eingabetaste.
  • Kopieren Sie diese Befehle, statt sie per Hand einzugeben, da die falsche Eingabe dem Computer schaden könnte
  • Sie können die Befehle einfügen, indem Sie mit der rechten Maustaste an die gewünschte Stelle klicken und dann Einfügen auswählen
    icacls "%HOMEPATH%\Dropbox" /grant "%USERNAME%":(F) /T
    icacls "%APPDATA%\Dropbox" /grant "%USERNAME%":(F) /T
    

Scrollen Sie nach rechts, um die vollständige Kommandozeile zu sehen.

Wenn der Pfad Ihres Dropbox-Ordners nicht C:\Benutzer\IhrNutzername\Dropbox lautet, ändern Sie bitte den Pfad im ersten Kommando, sodass er auf den Ordner weist. Wenn Ihre Dropbox beispielsweise unter D:\Dropbox zu finden ist, sieht der Befehl so aus:

icacls "D:\Dropbox" /grant "%USERNAME%":(F) /T

Die anderen Befehle dürfen nicht verändert werden. Dieser Vorgang kann je nach Größe Ihrer Dropbox einige Zeit dauern. Warten Sie daher, bis die Eingabeaufforderung C:\ wieder eingeblendet wird, bevor Sie fortfahren.

7. Öffnen Sie das Startmenü.

8. Wählen Sie Programme.

9. Wählen Sie Dropbox.

Bitte wenden Sie sich an den Support für Ihr Betriebssystem, um die Problembehebung für Dateiberechtigungen am vorgesehenen Speicherort Ihres Dropbox-Ordners durchzuführen.

Eine große Anzahl von Dateien in Ihrem Dropbox-Ordner

Die Leistung der Dropbox-Desktopanwendung verringert sich ab 300.000 Dateien.

Mithilfe der selektiven Synchronisierung können Sie die Leistung und Synchronisierungsgeschwindigkeit steigern.

Der Dropbox-Ordner ist auf einem Netzwerkspeicher (NAS) gespeichert

Der Dropbox-Ordner sollte nie auf einem Netzwerkspeicher (NAS) gespeichert werden, da die Dropbox-Desktopanwendung nicht mit Netzwerkfreigabesystemen funktioniert.

Verschieben Sie den Dropbox-Ordner einfach wieder auf ein lokales Laufwerk, um das Problem zu lösen. Führen Sie andernfalls diese speziellen Schritte aus, um Dropbox auf einem externen Laufwerk korrekt zu verwenden.

Ihr Dateisystem bietet keine Unterstützung für erweiterte Attribute

Damit unsere Desktopanwendung richtig funktioniert, muss der Dropbox-Datenordner auf einem Laufwerk mit einem Dateisystem gespeichert werden, das erweiterte Attribute unterstützt. Wird der Ordner an einem anderen Speicherort gespeichert, versucht die Anwendung immer wieder vergeblich, Ihre Dateien hochzuladen. Dieser Prozess führt zu einer hohen CPU-Auslastung.

Verschieben Sie Ihren Dropbox-Ordner auf eine Festplatte oder Partition mit einem unterstützten Dateisystem.

Weitere Informationen

Symbolische Verknüpfungen

Wenn Sie wissen, dass Sie symbolische Verknüpfungen in Ihrem Dropbox-Ordner haben, entfernen sie diese, um die Leistung der Dropbox-Desktopanwendung zu verbessern. Da symbolische Verknüpfungen auf Daten an Speicherorten außerhalb des Dropbox-Ordners verweisen, versucht die Dropbox-Desktopanwendung vielleicht vergeblich, darauf zuzugreifen.

Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie symbolische Verknüpfungen in Ihrem Dropbox-Ordner haben, können Sie anhand der folgenden Schritte eine Liste aller vorhandenen symbolischen Verknüpfungen erstellen. In der Liste sehen Sie die vollständigen Dateipfade zu jeder symbolischen Verknüpfung und können erkennen, welche symbolische Verknüpfung auf einen Speicherort außerhalb des Dropbox-Ordners weist.

In der Regel empfehlen wir Ihnen, die tatsächlichen Daten (Dateien und Ordner) in Dropbox zu speichern und dann symbolische Verknüpfungen am ursprünglichen Speicherort zu erstellen. So befindet sich die symbolische Verknüpfung außerhalb des Dropbox-Ordners und die tatsächlichen Daten in Ihrer Dropbox werden synchronisiert. Auf diese Weise können Sie sowohl in Ihrer Dropbox als auch von einem Speicherort außerhalb der Dropbox auf Ihre Daten zugreifen.

Computer mit OS X oder Linux

  1. Öffnen Sie Ihre Terminal-App unter /Programme/Dienstprogramme/Terminal. (Oder öffnen Sie Ihr bevorzugtes Kommandozeilen-Tool unter Linux.)
  2. Fügen Sie die folgende Kommandozeile ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  3. find ~/Dropbox -type l -exec ls -lah {} \;
    

Windows:

  1. Drücken Sie die Tastenkombination Windows + R auf Ihrer Tastatur.
  2. Geben Sie cmd ein und drücken Sie die Eingabetaste, um die Eingabeaufforderung zu öffnen.
  3. Fügen Sie die folgende Kommandozeile ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  4. dir "%HOMEPATH%\Dropbox" /a:l /s
    

Standardmäßig befindet sich der Dropbox-Ordner unter ~/Dropbox. Bei einem Dropbox Business-Konto finden Sie den geschäftlichen Dropbox-Ordner standardmäßig unter ~/Dropbox [Team-Name].Um den geschäftlichen Dropbox-Ordner zu suchen, ersetzen Sie ~/Dropbox durch den vollständigen Pfad zum Dropbox-Ordner und setzen Sie diesen in Anführungszeichen. Dasselbe gilt auch, wenn Sie den Dropbox-Ordner vom Standardspeicherort an einen anderen Ort verschoben haben. Beispielzeile:

 find "users/Michel/Documents/Dropbox (Enterprise)" -type l -exec ls -lah {} \;
Scrollen Sie nach rechts, um die vollständige Kommandozeile zu sehen.
Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?

Das tut uns leid. Lassen Sie uns wissen, was wir besser machen können:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Antworten der Community
    Antworten der Community

      Andere Möglichkeiten, Hilfe zu erhalten

      Community

      Twitter-Support

      Moderierte Hilfe

      Andere Möglichkeiten, Hilfe zu erhalten

      Community

      Twitter-Support

      Moderierte Hilfe

      Andere Möglichkeiten, Hilfe zu erhalten

      Community

      Twitter-Support

      Contact support