Wie installiere ich Dropbox?

Installieren Sie die Dropbox-Apps auf Ihren Computern, Smartphones und Tablets, um von überall aus auf Ihre Dateien zuzugreifen. Wenn Sie ein Dokument auf Ihrem Computer bearbeiten, wird es mit Ihrer Dropbox synchronisiert, sodass Sie auch über das Smartphone darauf zugreifen können. Damit Dropbox die Synchronisierung durchführen kann, müssen Sie auf allen Geräten beim selben Dropbox-Konto angemeldet sein. 

Dropbox-Desktopanwendung installieren

  1. Laden Sie die Dropbox-Desktopanwendung auf den Rechner herunter. 
  2. Führen Sie das Installationsprogramm aus.
  3. Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein Dropbox-Konto. Sie brauchen nur ein Konto - egal wie viele Geräte Sie auch synchronisieren wollen.

Auf Ihrem Computer wird nun ein Dropbox-Ordner angelegt. Speichern Sie Dateien in Ihrem Dropbox-Ordner ab, damit sie mit allen verknüpften Geräten – Computern, Smartphones und Tablets – synchronisiert werden.

Wenn Sie ein Dropbox Basic- oder Plus-Konto besitzen, trägt der Ordner den Namen „Dropbox“. Wenn Sie dagegen ein Dropbox Business- oder Enterprise-Konto nutzen, lautet der Ordnername „Dropbox (Name Ihres Unternehmens)“. Alle Dateien, die Sie in diesem Ordner ablegen, werden mit all Ihren verknüpften Geräten synchronisiert.

Dropbox lädt Dateien automatisch von Ihrem Dropbox-Konto in den Ordner „Dropbox“ auf Ihrem Rechner herunter. Diese Einstellung können Sie mit der selektiven Synchronisierung bzw. mit Smart Sync ändern. 

Die mobile Dropbox-App installieren

  1. Laden Sie auf Ihrem Smartphone oder Tablet die die mobile App von Dropbox aus dem App Store bzw. Google Play Store herunter.
  2. Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein Dropbox-Konto. Sie brauchen nur ein Konto - egal wie viele Geräte Sie auch synchronisieren wollen.

Ihr Dropbox-Konto wird mit Ihrem Smartphone synchronisiert. Dabei werden keine Dateien automatisch heruntergeladen, alle sind jedoch in der App sichtbar. Von hier aus können Sie auf dem Smartphone: Ihre Dateien in der Voransicht ansehen, Kamera-Uploads aktivieren und Dateien freigeben.

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?

Das tut uns leid. Lassen Sie uns wissen, was wir besser machen können:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Antworten der Community
    Antworten der Community

      Andere Möglichkeiten, Hilfe zu erhalten

      Community

      Twitter-Support

      Moderierte Hilfe

      Andere Möglichkeiten, Hilfe zu erhalten

      Community

      Twitter-Support

      Moderierte Hilfe

      Andere Möglichkeiten, Hilfe zu erhalten

      Community

      Twitter-Support

      Contact support