Was ist ein Zugriffskonflikt?

Zugriffskonflikte treten beim Versuch auf, eine Datei zu einem Ordner hinzuzufügen, auf den Sie keinen Zugriff haben.

Um Ihre Arbeit und die Berechtigungen für diesen Ordner zu sichern, legt Dropbox stattdessen in Ihrem Teammitglied-Ordner einen neuen Ordner mit dem Namen „[Dateiname] (Zugriffskonflikte)” an.

Und was jetzt?

Zugriffskonflikte beheben Sie am einfachsten, indem Sie Bearbeitungszugriff auf den Originalordner anfordern und Ihre Datei dann hinzufügen. Anschließend können Sie die Zugriffskonfliktdatei löschen. 

Bearbeitungszugriff auf eine Datei oder einen Ordner können Sie direkt beim Dateieigentümer anfordern. Wenn Sie nicht wissen, wer Eigentümer der Datei ist, wenden Sie sich an Ihren Administrator.

Wenn Sie Eigentümer des freigegebenen Ordners sind, können Sie die Ordnerberechtigungen ändern, damit mehr Nutzer die Datei bearbeiten können.

Wie verhindere ich in Zukunft Zugriffskonflikte?

Sie können Zugriffskonflikte verhindern, indem Sie künftig nur Dateien zu Ordnern hinzufügen, auf die Sie zugreifen können. Ordner, auf die Sie keinen Zugriff haben, werden mit einem Vorhängeschloss dargestellt.

Hinweis: Es kann sei, dass das Vorhängeschloss in der Desktopanwendung von Dropbox nicht sichtbar ist. Sie können Ihre Berechtigungen auch auf der Dropbox-Website bzw. in der mobilen App von Dropbox überprüfen. 

Ist bei Ihnen ein Konflikt anderer Art aufgetreten?

Es kann sein, dass eine Fehlermeldung für eine andere Art von Dateikonflikt angezeigt wird. Diese beheben Sie jeweils wie folgt:

Wie nützlich war dieser Artikel?

Das tut uns leid.
Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!
Inwieweit hat Ihnen dieser Artikel geholfen?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Antworten der Community