Probleme bei Kamera-Uploads in Dropbox auf dem Mac

Vor Kurzem wurden wir auf ein Kompatibilitätsproblem zwischen der Desktop-App von Dropbox und bestimmten Versionen von macOS Sierra aufmerksam. Dies betrifft das Feature „Kamera-Uploads“: Es kann sein, dass einige Dateien aufgrund dieses Problems nicht vollständig von Ihrem Desktop-Computer nach Dropbox hochgeladen wurden. Betroffen ist nur eine sehr kleine, spezifische Gruppe von Nutzern. In diesen wenigen Fällen kann das Problem dazu führen, dass Fotos und Videos unvollständig oder unbrauchbar sind.

Dieser Artikel erklärt, wer möglicherweise von diesem Problem betroffen ist. Wenn Ihr Konto betroffen ist, erfahren Sie hier außerdem, was Sie als Nächstes tun können.

Wichtiger Hinweis:

  • Überprüfen Sie vor dem Löschen von Dateien auf Ihrem Gerät unbedingt, ob diese korrekt in Dropbox importiert wurden.

Wer ist von diesem Problem betroffen?

Diese Inkompatibilität betrifft nur eine sehr kleine Gruppe von macOS Sierra-Nutzern, die Dateien auf eine ganz bestimmte Weise in Dropbox importiert haben.

Es kann sein, dass Sie betroffen sind, wenn alle folgenden Punkte zutreffen:

  • Sie verwenden die Desktop-App von Dropbox (Version 17.4.33 oder älter) auf einem Apple-Computer
  • Sie verwenden auf dem betroffenen Computer macOS Sierra 10.12.2
  • Sie haben Dateien auf diesem Computer mit dem Feature „Kamera-Uploads“ in Dropbox hochgeladen
  • Sie haben die Dateien importiert, indem Sie ein Gerät direkt über einen USB-Anschluss mit Ihrem Computer verbunden haben
  • Die Dateien wurden nach dem 12. Dezember 2016 importiert
  • Wenigstens eine der Dateien war mindestens 4 MB groß

Jeder dieser Punkte muss auf Sie zutreffen. Nur dann kann es sein, dass Sie eventuell von diesem Problem betroffen sind. Wenn auch nur einer dieser Punkte nicht zutrifft, dürften Sie nicht betroffen sein.

Wichtig:

  • Sie dürften von diesem Problem nicht betroffen sein, wenn Sie Fotos oder Videos von einem Mobilgerät über die mobile App in Dropbox hochgeladen haben.
  • Sie sind nur dann von diesem Problem betroffen, wenn Sie ein Gerät direkt über einen USB-Anschluss mit Ihrem Computer verbunden und dann mit dem Feature „Kamera-Uploads“ Fotos oder Videos in Dropbox hochgeladen haben. Bei diesem Gerät kann es sich um ein Mobiltelefon, eine SD-Karte oder eine digitale Kamera handeln.

Woher weiß ich, ob ich von dieser Inkompatibilität betroffen bin?

Lesen Sie zunächst unbedingt den obigen Abschnitt. Darin sind die exakten Kriterien aufgeführt, die alle zutreffen müssen. Nur dann kann es sein, dass Sie möglicherweise von diesem Problem betroffen sind. Wenn auch nur eines dieser sechs Kriterien nicht zutrifft, sind Sie wahrscheinlich nicht betroffen.

Ob Sie betroffen sind, finden Sie heraus, indem Sie sich die großen Dateien ansehen, die Sie über ein Gerät nach Dropbox hochgeladen haben, das über einen USB-Anschluss mit Ihrem Computer verbunden war. Konkret kann es sein, dass Ihnen eines der folgenden Dinge auffällt:

  • Ihre Fotos sind unvollständig (d. h. Sie sehen nur einen kleinen Teil des Bilds)
  • Ihre Videos lassen sich nicht wiedergeben
  • Ihre Fotos oder Videos lassen sich gar nicht erst öffnen

Ich bin von diesem Problem betroffen. Was jetzt?

Wenn Sie betroffen sind, müssen Sie zwei Dinge tun:

  1. Führen Sie ein Update auf die neueste Version der Desktop-App von Dropbox (17.4.34+) durch. In der neuesten Version der App wurde das Kompatibilitätsproblem behoben.
  2. Verbinden Sie das Gerät erneut, das Sie ursprünglich für Kamera-Uploads verwendet haben. Dropbox sollte die unvollständigen bzw. unbrauchbaren Dateien dann automatisch erneut importieren und ersetzen.

Die neueste Version der Desktop-App von Dropbox (17.4.34+) korrigiert das Problem bei künftigen Dateiimporten. Darüber hinaus hilft sie Ihnen, Dateien zu reparieren, die eventuell unvollständig oder unbrauchbar sind.

Wichtig:

  • Überprüfen Sie vor dem Löschen von Dateien auf Ihrem Gerät unbedingt, ob diese korrekt in Dropbox importiert wurden
  • Das automatische Ersetzen unvollständiger oder unbrauchbarer Dateien funktioniert nur dann, wenn die neuen Dateien denselben Namen tragen und die ursprünglichen (unvollständigen) Versionen nach wie vor im Ordner Kamera-Uploads vorhanden sind
  • Wenn Sie die Dateien umbenannt oder sie nach dem ursprünglichen Importieren aus dem Ordner Kamera-Uploads verschoben haben, kann es sein, dass beim erneuten Importieren ein zweiter Satz Dateien erstellt wird (in diesem Fall sehen Sie sowohl die neue Version als auch die unvollständige bzw. unbrauchbare Version)
    • Anschließend können Sie die unvollständigen oder unbrauchbaren Versionen manuell aus Dropbox löschen

Was mache ich, wenn ich die unvollständigen bzw. unbrauchbaren Dateien bereits von meinem Gerät gelöscht habe?

Wenn Sie die von diesem Problem betroffenen Dateien bereits gelöscht haben, kann es sein, dass wir diese nicht für Sie wiederherstellen können. Geben Sie uns baldmöglichst Bescheid, damit wir der Sache nachgehen können. Wenn es möglich ist, die gelöschten Dateien wiederherzustellen, werden wir uns nach Kräften bemühen, das zu tun.

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?

Das tut uns leid. Lassen Sie uns wissen, was wir besser machen können:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Antworten der Community
    Antworten der Community

      Andere Möglichkeiten, Hilfe zu erhalten

      Community

      Twitter-Support

      Moderierte Hilfe

      Andere Möglichkeiten, Hilfe zu erhalten

      Community

      Twitter-Support

      Moderierte Hilfe

      Andere Möglichkeiten, Hilfe zu erhalten

      Community

      Twitter-Support

      Contact support