Probleme mit Kamera-Uploads beheben

Mit der Funktion „Kamera-Uploads“ werden Fotos und Videos automatisch von Ihrem Computer, Smartphone oder Tablet in Ihr Dropbox-Konto hochgeladen. Weitere Informationen zu dieser Funktion finden Sie in der Übersicht zu Kamera-Uploads.

In diesem Artikel behandelte Fragen

Häufige Fehlermeldungen

Die Kamera-Uploads funktionieren nicht. Was kann ich tun?

Probieren Sie die folgenden Lösungswege aus, wenn die Kamera-Uploads nicht wie erwartet funktionieren:

  • Stellen Sie eine WLAN-Verbindung her
    • Dies ist nicht immer notwendig – die Kamera-Uploads werden jedoch nur langsam ausgeführt, wenn Ihre Internetverbindung nicht gut genug ist
  • Aktivieren Sie den Flugmodus und stellen Sie dann eine WLAN-Verbindung her (damit Ihr Telefon nur per WLAN und nicht über mobile Daten mit dem Internet verbunden ist)
  • Wählen Sie ein anderes WLAN aus
  • Schließen Sie Ihren Computer, Ihr Smartphone oder Ihr Tablet an eine Stromquelle an und stellen Sie sicher, dass der Akku aufgeladen ist
    • Kamera-Uploads werden langsamer ausgeführt, wenn der Akkustand niedrig ist
  • Aktualisieren Sie die Dropbox-App auf die neueste Version
  • Aktualisieren Sie das Betriebssystem Ihres Geräts auf die neueste Version
  • Löschen oder deaktivieren Sie andere Apps, die automatisch Fotos von Ihrem Computer, Smartphone oder Tablet hochladen (z. B. Google Fotos oder iCloud-Fotos)
  • Nur iOS: Aktivieren Sie Standortdienste
    • Die Kamera-Uploads werden angehalten, wenn nach einer gewissen Zeit kein Standortwechsel erkannt wird

Kann ich ändern, in welchem Ordner meine Fotos gespeichert werden?

Wenn Sie das Feature „Kamera-Uploads“ verwenden, werden Ihre Fotos immer im Ordner Kamera-Uploads gespeichert. Sie können nicht ändern, in welchen Ordner Ihre Fotos hochgeladen werden. Sie können jedoch die Fotos in einen anderen Ordner verschieben, nachdem sie in den Ordner Kamera-Uploads hochgeladen wurden.

Warum wird mein gesamter Akku durch Kamera-Uploads aufgebraucht?

Bei der erstmaligen Synchronisierung mit Ihrem Dropbox-Konto kann es sein, dass die Kamera-Uploads den Akkustand stark belasten. Nach dem Hochladen der Fotos von Ihrem Handy, müsste die Akkuladung wieder genauso lange halten wie sonst.

Standardmäßig stellt die Dropbox-App automatische Uploads ein, wenn der Akkustand niedrig ist. 

Haben Sie trotzdem weiterhin Probleme mit dem Akkuverbrauch, probieren Sie diese einfachen Schritte zur Problembehebung aus.

Warum werden einige meiner Dateien nicht automatisch hochgeladen?

Die Kamera-Uploads-Funktion überprüft, ob ein Foto oder Video bereits zuvor hochgeladen wurde, um die Duplizierung von Dateien zu vermeiden. Folglich werden Fotos oder Videos, die bereits mit Kamera-Uploads importiert wurden, nicht noch einmal hochgeladen, selbst wenn Sie die Dateien aus Ihrem Konto gelöscht haben.

Wenn Sie Fotos und Videos erneut in Ihren Order für Kamera-Uploads hochladen möchten, können Sie dies manuell tun.

RAW-Dateien

Einige RAW-Dateien werden über Kamera-Uploads möglicherweise nicht hochgeladen. Näheres zu den zulässigen Bilddateiformaten finden Sie im Android MediaStore oder auf der iOS-Entwicklerseite.

Wieso sehe ich Fotos anderer Personen in meinem Ordner für Kamera-Uploads?

Wenn Sie im Ordner Kamera-Uploads Fotos finden, die nicht Ihnen gehören, haben Sie folgenden Möglichkeiten:

  • Auf der Seite Sicherheit können Sie prüfen, welche Geräte mit Ihrem Konto verknüpft sind. Hier können Sie auch Geräte entfernen, die Ihnen nicht bekannt sind.
  • Sie können nachsehen, wer die Fotos hochgeladen hat. So finden Sie vielleicht heraus, wie sie dort gelandet sind.

Wie sind die Fotos in Ihrem Ordner gelandet?

Wenn Sie ein Smartphone oder Tablet an einen Computer mit der Dropbox-Desktopanwendung anschließen, wird ein Popup mit der Frage eingeblendet, ob Sie Kamera-Uploads verwenden möchten. Es könnte z. B. sein, dass jemand anders ein Smartphone zum Aufladen an Ihren Computer angeschlossen und dann vielleicht versehentlich im Popup-Fenster auf OK geklickt hat. 

Wer hat die Fotos in Ihr Konto hochgeladen?

Sie können nachsehen, wem die Fotos gehören, und so vielleicht herausfinden, warum sie in Ihrem Konto gelandet sind. Und zwar folgendermaßen:

  1. Bewegen Sie den Mauszeiger über eine der Dateien.
  2. Klicken Sie auf die Auslassungspunkte (…).
  3. Klicken Sie auf Versionsverlauf. Hier erfahren Sie Näheres zum Aufrufen des Versionsverlaufs
  4. Sehen Sie nach, welcher Name neben Hinzugefügt von steht.

So finden Sie die Seite „Sicherheit“ und heben die Verknüpfung von Geräten auf

Auf der Seite Sicherheit können Sie sehen, welche Geräte mit Ihrem Konto verknüpft sind. Hier können Sie auch Geräte entfernen, die Ihnen nicht bekannt sind. Und zwar folgendermaßen:

  1. Melden Sie sich bei dropbox.com an.
  2. Klicken Sie auf Ihr Profilbild.
  3. Klicken Sie auf Einstellungen.
  4. Klicken Sie auf den Tab Sicherheit.
  5. Blättern Sie zu Geräte
  6. Klicken Sie auf das X, um die Verknüpfung zu einem Gerät aufzuheben.
Wie nützlich war dieser Artikel?

Das tut uns leid.
Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!
Inwieweit hat Ihnen dieser Artikel geholfen?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Antworten der Community