Kamera-Uploads verwenden

Mit Kamera-Uploads können Fotos und Videos automatisch von Ihrer Kamera, Ihrem Smartphone oder Ihrem Tablet in Ihre Dropbox hochgeladen werden. Dateien, die neu in den Aufnahmen oder der Galerie gespeichert werden, werden automatisch auch Ihrem Konto hinzugefügt. 

Sie können dann über jedes Gerät auf Ihre Fotos und Videos in Dropbox zugreifen. 

Zur Verwendung von Kamera-Uploads gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Laden Sie Dateien drahtlos über die iOS-, Android- oder Windows Mobile-App auf Ihrem Smartphone oder Tablet hoch
  • Schließen Sie Ihre Kamera, Ihr Smartphone oder Ihr Tablet an Ihren Rechner an und laden Sie Dateien über die Desktopanwendung von Dropbox für Mac oder Windows hoch

Ihre Fotos und Videos werden in einen Ordner mit dem Namen „Kamera-Uploads“ in Ihrem Dropbox-Konto hochgeladen.

Wenn beim Kamera-Upload Probleme oder Fehlermeldungen auftreten, lesen Sie den Artikel zur Problembehebung bei Kamera-Uploads.

Abschnitte in diesem Artikel:

Wer kann Kamera-Uploads verwenden?

Kamera-Uploads stehen so gut wie allen Dropbox-Nutzern zur Verfügung (Basic, Plus, Professional und Business), allerdings mit folgenden Ausnahmen:

Welche Voraussetzungen gelten für Kamera-Uploads?

Für die Ausführung von Kamera-Uploads sind folgende Software und Geräte erforderlich:

Unter diesen Umständen funktioniert Kamera-Uploads nicht:

  • Der Akkustand des Geräts ist niedrig
  • Sie nutzen gerade die Roaming-Funktion des Geräts

Wählen Sie Ihr System aus, um die passende Anleitung aufzurufen:

Android

Kamera-Uploads aktivieren

  1. Öffnen Sie die Dropbox-App.
  2. Tippen Sie auf den Menü-Button.
  3. Tippen Sie auf Einstellungen.
  4. Wählen Sie unter Kamera-Uploads die Option Kamera-Uploads aktivieren aus.
  5. Wählen Sie Zulassen aus.

Dabei können Sie frei bestimmen, wie Kamera-Uploads auf Ihrem Smartphone gehandhabt werden:

  • Hochgeladene Inhalte: Sie entscheiden selbst, ob Sie nur Fotos oder außerdem Videos in den Ordner Kamera-Uploads hochladen möchten.
  • Hochladebedingungen: Legen Sie fest, ob Kamera-Uploads nur bei vorhandener WLAN-Verbindung oder auch mit Ihrem Datentarif erfolgen sollen.
    • Hinweis: Wenn Sie Kamera-Uploads nur über WLAN zulassen und dann eine WLAN-Verbindung mit einem mobilen Hotspot herstellen, funktionieren die Kamera-Uploads nicht.
  • Upload mit Datentarif: Wenn Sie sich für das Hochladen mit dem Datentarif und über WLAN entscheiden, können Sie wählen, ob Ihr Datentarif für sämtliche Dateien oder nur für Dateien verwendet wird, die weniger als 25 MB groß sind.
  • Hochladezeitpunkt: Sie können außerdem bestimmen, ob die Kamera-Uploads nur beim Aufladen Ihres Smartphones erfolgen oder bei einem von Ihnen festgelegten Akkustand. Wenn der Akkustand niedriger ist, werden die Kamera-Uploads unterbrochen.

Folgen Sie derselben Anleitung, um die Kamera-Uploads zu deaktivieren, aber wählen Sie am Ende Kamera-Uploads deaktivieren aus.

iOS

Kamera-Uploads aktivieren

  1. Öffnen Sie die Dropbox-App.
  2. Tippen Sie auf das Personensymbol.
  3. Wählen Sie unter Kontoeinstellungen die Option Kamera-Uploads aus.
  4. Schalten Sie die Kamera-Uploads ein.

Dabei können Sie frei bestimmen, wie Kamera-Uploads auf Ihrem Smartphone gehandhabt werden:

  • Videos hochladen: Entscheiden Sie, ob Sie nur Fotos oder außerdem Videos in den Ordner Kamera-Uploads hochladen möchten
  • Mobilfunknetz: Entscheiden Sie, ob Kamera-Uploads durchgeführt werden, während Sie mit dem Mobilfunknetz verbunden sind. Videos werden nicht über das Mobilfunknetz hochgeladen.
    • Hinweis: Wenn Sie Kamera-Uploads nur über WLAN zulassen und dann eine WLAN-Verbindung mit einem mobilen Hotspot herstellen, funktionieren die Kamera-Uploads nicht.
  • Mobilfunknetz für Videos: Wenn sowohl die Option Videos hochladen als auch Mobilfunknetz aktiviert sind, können Sie wählen, ob Videos über das Mobilfunknetz hochgeladen werden sollen.

Folgen Sie derselben Anleitung, um die Kamera-Uploads zu deaktivieren, aber schalten Sie am Ende Kamera-Uploads aus.

Windows Mobile

Kamera-Uploads aktivieren

  1. Öffnen Sie die Dropbox-App.
  2. Tippen Sie auf das Zahnrad.
  3. Wählen Sie Kamera-Uploads aus.
  4. Schalten Sie Kamera-Uploads ein.

Sobald Kamera-Uploads aktiviert sind, werden Fotos automatisch hinzugefügt (selbst, wenn die Dropbox-App geschlossen ist). Fotos werden hochgeladen, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

  • Ihr Smartphone ist ans Stromnetz angeschlossen und fast vollständig geladen
  • Es besteht eine WLAN-Verbindung
  • Ihr Smartphone ist gesperrt

Folgen Sie derselben Anleitung, um die Kamera-Uploads zu deaktivieren, aber schalten Sie am Ende Kamera-Uploads aus.

Einstellungen für Kamera-Uploads ändern

  1. Öffnen Sie die Dropbox-App.
  2. Öffnen Sie den Tab Dateien, Fotos oder Favoriten.
  3. Tippen Sie auf das Auslassungszeichen (...).
  4. Tippen Sie dann auf Kamera-Upload.
    • Schalten Sie in den Einstellungen für Kamera-Uploads die Option Upload, wenn geöffnet ein. Dadurch wird sichergestellt, dass die Fotos auch dann hochgeladen werden, wenn das Smartphone nicht gesperrt oder an das Stromnetz angeschlossen ist (sofern es sich nicht im Energiesparmodus befindet).
    • Schalten Sie die Option Mobilfunknetz ein. Bei aktivierter Mobilfunknetz-Option werden Ihre Fotos auch dann hochgeladen, wenn die App geöffnet ist und nur eine mobile Datenverbindung besteht.
    • Hinweis: Wenn Sie Kamera-Uploads nur über WLAN zulassen und dann eine WLAN-Verbindung mit einem mobilen Hotspot herstellen, funktionieren die Kamera-Uploads nicht.

Hinweis: Das automatische Hochladen von Videos wird für Windows Mobile derzeit nicht unterstützt.

Mac

Kamera-Uploads aktivieren

  1. Installieren Sie die Dropbox-Desktopanwendung, falls Sie das noch nicht getan haben, und melden Sie sich an.
  2. Schließen Sie Ihre Kamera, Ihr Smartphone oder Tablet an den Computer an. Nun werden Sie aufgefordert, Ihre Fotos und Videos in Ihren Dropbox-Ordner hochzuladen.
  3. Wählen Sie die Option Bilder und Videos importieren mit Dropbox aus. 

Wenn Sie zuvor entschieden hatten, das Feature Kamera-Uploads für Ihr Gerät nicht zu verwenden, können Sie dieses wie folgt aktivieren:

  1. Klicken Sie in der Menüleiste auf das Dropbox-Symbol.
  2. Klicken Sie auf das Zahnradsymbol.
  3. Wählen Sie Einstellungen … aus.
  4. Markieren Sie unter Importieren das Kästchen neben Kamera-Uploads aktivieren für. Dabei können Sie Kamera-Uploads wahlweise für Fotos und Videos oder nur für Fotos aktivieren.

Ihre Fotos werden anschließend automatisch im Ordner Kamera-Uploads in Ihrem Dropbox-Konto gespeichert.

  • Android-Geräte: Wählen Sie in der Statusleiste Verbinden als Festplatte
  • iOS-Geräte: Entsperren Sie den Bildschirm, damit die Kamera-Uploads fortgesetzt werden können
  • Hinweis: Wenn Sie Kamera-Uploads nur über WLAN zulassen und dann eine WLAN-Verbindung mit einem mobilen Hotspot herstellen, funktionieren die Kamera-Uploads nicht.

Windows

Kamera-Uploads aktivieren

  1. Installieren Sie die Dropbox-Desktopanwendung, falls Sie das noch nicht getan haben, und melden Sie sich an.
  2. Schließen Sie Ihre Kamera, Ihr Smartphone oder Tablet an den Computer an. Nun werden Sie aufgefordert, Ihre Fotos und Videos in Ihren Dropbox-Ordner hochzuladen.
  3. Wählen Sie die Option Bilder und Videos importieren mit Dropbox aus. 

Wenn Sie zuvor entschieden hatten, das Feature Kamera-Uploads für Ihr Gerät nicht zu verwenden, können Sie dieses wie folgt aktivieren:

  1. Klicken Sie in der Taskleiste auf das Dropbox-Symbol.
  2. Klicken Sie auf das Zahnradsymbol.
  3. Wählen Sie Einstellungen … aus.
  4. Markieren Sie unter Importieren das Kästchen neben Kamera-Uploads aktivieren für. Dabei können Sie Kamera-Uploads wahlweise für Fotos und Videos oder nur für Fotos aktivieren.

Ihre Fotos werden anschließend automatisch im Ordner Kamera-Uploads in Ihrem Dropbox-Konto gespeichert.

  • Android-Geräte: Wählen Sie in der Statusleiste Verbinden als Festplatte
  • iOS-Geräte: Entsperren Sie den Bildschirm, damit die Kamera-Uploads fortgesetzt werden können
  • Hinweis: Wenn Sie Kamera-Uploads nur über WLAN zulassen und dann eine WLAN-Verbindung mit einem mobilen Hotspot herstellen, funktionieren die Kamera-Uploads nicht.

Linux

Kamera-Uploads ist nicht für Linux verfügbar. Neuigkeiten und weitere Informationen zum Thema finden Sie in der Dropbox-Community.

Fotos von mehreren Geräten hochladen

Das Feature Kamera-Uploads lädt Fotos und Videos jeweils nur einmal in Ihren Ordner Kamera-Uploads hoch.Wenn Sie das Feature deaktivieren und es anschließend erneut aktivieren, oder wenn Sie Kamera-Uploads sowohl auf dem Smartphone als auch auf dem Computer aktiviert haben, wird jedes Foto und Video ebenfalls nur einmal hochgeladen.

Fotos in der mobilen Dropbox-App ansehen

Basic-, Plus- und Professional-Nutzer können alle Fotos in Dropbox ansehen, indem sie unten auf einer beliebigen Seite der mobilen Dropbox-App den Tab Fotos (das Fotosymbol) auswählen.

Dropbox Business-Nutzer können direkt den Ordner Kamera-Uploads in ihrem Dropbox-Konto öffnen, um sich in der App die Fotos anzusehen.

Dropbox Business-Nutzer können direkt den Ordner Kamera-Uploads in ihrem Dropbox-Konto öffnen, um sich in der App die Fotos anzusehen

Upload im Hintergrund

Mit dem Upload im Hintergrund können Fotos über den Kamera-Upload auch dann fertig zu Dropbox hochgeladen werden, wenn Sie die Dropbox-App nicht geöffnet haben. In der Standardeinstellung werden bei geschlossener Dropbox-App keine Dateien hochgeladen. Wenn Sie das Hochladen im Hintergrund aktivieren, setzt Dropbox den Upload von Fotos und Videos fort, wenn die App eine erhebliche Standortveränderung des Geräts feststellt.

Hinweis: Mit dem Hochladen im Hintergrund werden Kamera-Uploads effizienter. Ihre Standortinformationen werden hierbei nicht gespeichert.

Dropbox Business: So sorgen Sie dafür, dass Ihre privaten Fotos nicht in Ihrem Geschäftskonto landen

Wenn Sie Kamera-Uploads für Ihr Dropbox Business-Konto aktivieren, wird jedes Foto in Ihren Aufnahmen bzw. in dem Verzeichnis auf Ihrem Smartphone, in dem in der Regel Ihre Fotos gespeichert werden, automatisch in den Ordner Kamera-Uploads in Ihrem Geschäftskonto hochgeladen. Wenn sich unter den Aufnahmen auch private Fotos befinden, dann bedeutet das, dass auch diese in das Geschäftskonto geladen werden.

Wenn Sie verhindern möchten, dass Privatbilder in Ihr Dropbox Business-Konto hochgeladen werden, gehen Sie wie folgt vor:

  • Vergewissern Sie sich vor dem Aktivieren der Kamera-Uploads für Ihr Geschäftskonto, dass Ihre Aufnahmen keine Privatfotos umfassen
    • Sollten Sie Privataufnahmen finden, sichern Sie diese an einem anderen Ort (etwa in Ihrem privaten Dropbox-Konto) und löschen Sie sie dann aus den Aufnahmen, bevor Sie Kamera-Uploads für Ihr Geschäftskonto nutzen

Hinweis: Nutzer, die ihr privates und ihr geschäftliches Konto miteinander verknüpft haben, können Kamera-Uploads nur jeweils für eines der beiden Konten aktivieren. Wenn Dropbox Business-Nutzer, deren Konten verknüpft sind, die Kamera-Uploads von ihrem privaten auf ihr geschäftliches Konto umstellen, wird jedes Foto in den Aufnahmen in das Geschäftskonto hochgeladen. 

Dropbox Business-Teams: Kamera-Uploads aktivieren

Kamera-Uploads sind für Ihr gesamtes Team standardmäßig aktiviert, es sei denn, Ihr Team-Administrator hat sie deaktiviert. Jedes Teammitglied hat überdies die Möglichkeit, die Funktion für sein eigenes Konto separat ein- oder auszuschalten. 

So aktivieren Sie Kamera-Uploads für Ihr Konto

Dropbox Business-Admins: Kamera-Uploads für Ihr Team aktivieren bzw. deaktivieren

Kamera-Uploads sind standardmäßig aktiviert. Als Team-Administrator können Sie sie aber jederzeit für Ihr gesamtes Team aktivieren oder deaktivieren. 

So aktivieren oder deaktivieren Sie Kamera-Uploads für Ihr Team:

  1. Melden Sie sich auf dropbox.com bei Ihrem Team-Administratorkonto von Dropbox Business an.
  2. Klicken Sie links in der Seitenleiste auf Verwaltungskonsole
  3. Klicken Sie auf Einstellungen.
  4. Klicken Sie auf Kamera-Uploads.
  5. Schalten Sie die Kamera-Uploads An oder Aus
  6. Klicken Sie auf Speichern

Hinweis: Jedes Teammitglied hat die Möglichkeit, Kamera-Uploads für sein eigenes Konto separat ein- oder auszuschalten

Nutzer, die ihr privates und ihr geschäftliches Konto miteinander verknüpft haben, können Kamera-Uploads nur jeweils für eines der beiden Konten aktivieren. Wenn Ihr Dropbox Business-Administrator die Kamera-Uploads für Ihr Geschäftskonto deaktiviert hat, können Sie dieses Feature trotzdem noch in Ihrem Privatkonto nutzen.
 

Wie nützlich war dieser Artikel?

Das tut uns leid.
Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!
Inwieweit hat Ihnen dieser Artikel geholfen?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Antworten der Community