Wie lösche ich den Dropbox-Ordner von einem abhandengekommenen oder gestohlenen Gerät?

Wenn Sie Dropbox Plus, Professional oder Business verwenden, können Sie den Dropbox-Ordner per Remote-Löschen von einem verknüpften Gerät löschen, wenn dieses das nächste Mal mit dem Internet verbunden wird.

Das Remote-Löschen wird in der Regel in zwei verschiedenen Situationen eingesetzt:

  • Kommt ein Gerät abhanden, können Sie den Dropbox-Ordner per Remote-Löschen sicher von diesem Gerät löschen, sobald es das nächste Mal online ist.
  • Wird das Konto eines Teammitglieds von einem Dropbox Business-Administrator aus dem Team gelöscht, hat dieser die Möglichkeit, den geschäftlichen Dropbox-Ordner dieses Nutzers von allen Geräten zu entfernen.

Sobald Sie die Option „Remote-Löschen“ auswählen, wird die Verknüpfung zu dem Gerät sofort aufgehoben und die Synchronisierung mit ihm angehalten. Dropbox versucht dann, den gesamten Dropbox-Ordner von dem Gerät zu löschen, sobald dieses online ist und die Dropbox-Anwendung ausgeführt wird. Der Befehl zum Remote-Löschen wird automatisch jedes Mal gesendet, wenn Sie eine Verknüpfung zu einem Mobilgerät aufheben, und ist optional, wenn Sie die Verknüpfung zu einem Computer aufheben.

Dropbox-Ordner durch Remote-Löschen von einem verknüpften Gerät entfernen

  1. Melden Sie sich bei dropbox.com an.
  2. Klicken Sie oben auf einer beliebigen Seite auf Ihren Namen oder Ihr Profilbild, um Ihr Kontomenü zu öffnen.
  3. Wählen Sie Einstellungen aus.
  4. Suchen Sie im Tab Sicherheit das Gerät, auf dem sich der zu löschende Dropbox-Ordner befindet, und klicken Sie rechts neben dem Gerätenamen auf X.
Klicken Sie auf das X neben dem Gerätenamen
  1. Wählen Sie im Popup-Fenster die Option Dateien aus der [Name des Dropbox-Kontos]-Dropbox löschen, wenn wieder eine Internetverbindung besteht.
  2. Klicken Sie auf Verknüpfung aufheben.
Verknüpfung zum Computer aufheben

Hinweis: Für Geräte, deren Verknüpfung mit Ihrem Konto bereits aufgehoben wurde, können Sie das Remote-Löschen nicht mehr nutzen.

Dropbox Business-Administratoren: „Remote-Löschen“ beim Löschen eines Nutzers aus dem Team verwenden

Administratoren eines Dropbox Business-Kontos können den geschäftlichen Dropbox-Ordner von allen verknüpften Geräten eines ausscheidenden Teammitglieds per Remote-Löschen entfernen. 

  1. Melden Sie sich bei Ihrem Administratorkonto an.
  2. Klicken Sie links in der Seitenleiste auf Verwaltungskonsole.
  3. Klicken Sie auf das Zahnradsymbol neben dem Namen des Nutzers und wählen Sie im Menü Nutzer löschen aus.
  4. Wählen Sie im Popup-Fenster aus, ob Sie die Kontoübertragung jetzt oder später vornehmen möchten, und wählen Sie bei der Option, mit der Sie bestimmen können, dass die Dateien von dem Gerät der Person gelöscht werden sollen, wenn das nächste Mal eine Internetverbindung hergestellt wird, Ja aus.
  5. Klicken Sie auf Löschen.

Hinweis: Sie können das Remote-Löschen nicht mehr verwenden, nachdem das Nutzerkonto aus dem Team gelöscht wurde.

Administratoren von Dropbox Business-Teams können den geschäftlichen Dropbox-Ordner nur von einem verknüpften Gerät entfernen.

Wenn Sie eine private Dropbox mit Ihrer geschäftlichen Dropbox verknüpft haben, können Sie das Remote-Löschen auch dazu verwenden, Ihren privaten Dropbox-Ordner von einem Gerät zu löschen.

Wie kann ich den Status des Remote-Löschens auf meinem Gerät nachverfolgen?

Sie können den Status eines Remote-Löschvorgangs prüfen und herausfinden, ob der Dropbox-Ordner bereits von einem Gerät gelöscht wurde.

Nutzer eines Dropbox Business-Teams oder Plus- und Professional-Nutzer

  1. Melden Sie sich an – entweder bei Ihrem Dropbox Business-Konto oder bei Ihrem verknüpften privaten Dropbox-Konto.
  2. Klicken Sie oben auf einer beliebigen Seite auf Ihren Namen oder Ihr Profilbild, um Ihr Kontomenü zu öffnen.
  3. Klicken Sie auf Einstellungen.
  4. Wählen Sie den Tab Sicherheit aus.
  5. Suchen Sie im Bereich Löschvorgang läuft das Gerät und den Gerätestatus.

Dropbox Business-Administratoren

  1. Melden Sie sich bei Ihrem Administratorkonto an.
  2. Klicken Sie auf Verwaltungskonsole.
  3. Klicken Sie im Tab Nutzer auf den Namen des Nutzers. Falls Sie das Konto des Nutzers bereits aus dem Team gelöscht und Remote-Löschen bereits angewendet haben, öffnen Sie den Tab Gelöschte Nutzer und klicken Sie dann erneut auf den Namen des Nutzers.
  4. Suchen Sie im Bereich Löschvorgang läuft das Gerät und den Gerätestatus.

Dropbox zeigt den Löschstatus der einzelnen Geräte an, für die Sie das Remote-Löschen ausgewählt haben. Mögliche Statusanzeigen: Mögliche Statusanzeigen:

  • Ausstehend: Das Gerät war noch nicht wieder online und/oder die Dropbox-Anwendung wird nicht ausgeführt. Der Ordner kann erst gelöscht werden, wenn beide Voraussetzungen erfüllt sind.
  • Vorgang läuft: Dropbox hat eine Verbindung mit dem Gerät hergestellt und der Ordner wird gerade gelöscht.
  • Erfolgreich abgeschlossen: Der gesamte Dropbox-Ordner wurde von dem Gerät gelöscht.
  • Fehlgeschlagen: Wenn Dropbox keine Dateien im Dropbox-Ordner löschen konnte, wird ein Bericht ausgegeben, der die Namen der nicht gelöschten Dateien und die Fehlerursache umfasst. Klicken Sie auf den Link der einzelnen Fehler, um ein Popup-Fenster aufzurufen, und wählen Sie den Link Bericht herunterladen aus, um den Bericht zu lesen.

Verwenden Sie die Option Ausblenden, um ein Gerät aus der Liste zu entfernen, wenn Sie es nicht mehr verfolgen möchten. Dadurch wird der Remote-Löschvorgang nicht abgebrochen. Wenn sich der Status des Remote-Löschens ändert, wird das Gerät wieder in der Liste angezeigt.

Kann ich das Remote-Löschen auf meinem Gerät abbrechen oder rückgängig machen?

Nein – sobald ein Remote-Löschvorgang für ein Gerät gestartet wird, ist dieses Gerät nicht mehr mit Ihrem Konto verknüpft und der Vorgang kann nicht mehr rückgängig gemacht werden.

Weitere Informationen

Beim Remote-Löschen erzwingt Dropbox das Löschen aller Dateien im Dropbox-Ordner und gibt den Löschstatus an. Der frühere Speicherort auf der Festplatte wird dabei jedoch nicht überschrieben. Dies wird häufig als „sicheres Löschen“ bezeichnet.

Das tut uns leid. Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback. Inwieweit hat Ihnen dieser Artikel geholfen?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Antworten aus der Community
    Antworten aus der Community

      Andere Möglichkeiten, Hilfe zu erhalten

      Community

      Twitter-Support

      Geführte Hilfe

      Andere Möglichkeiten, Hilfe zu erhalten

      Community

      Twitter-Support

      Geführte Hilfe

      Andere Möglichkeiten, Hilfe zu erhalten

      Community

      Twitter-Support

      Support kontaktieren