Ich habe eine E-Mail zu einem inaktiven Dropbox-Konto erhalten. Was muss ich jetzt tun?

Ist Ihr Dropbox-Konto über längere Zeit inaktiv, werden Sie oder der Eigentümer des Kontos per E-Mail benachrichtigt.

Wenn Sie das Konto weiterhin nutzen möchten, müssen Sie sich nur anmelden. Wir wissen dann, dass es aktiv bleiben soll. Falls Sie Ihre Dropbox nicht mehr brauchen, können Sie Ihr Konto schließen.

Wenn Sie Dropbox aktiv nutzen, aber eine E-Mail bezüglich eines inaktiven Kontos erhalten haben, melden Sie sich.

Was bedeutet eigentlich „inaktiv“?

Entscheidend für die Inaktivität eines Kontos sind die Anmeldevorgänge, die Dateifreigaben und die Dateiaktivität (d. h. das Hinzufügen, Bearbeiten oder Löschen) auf einer unserer Plattformen (Dropbox oder Paper) in den letzten 24 Monaten. Wenn Sie sich in den vergangenen 12 Monaten auf einer unserer Plattformen angemeldet haben, wird Ihr Konto als aktiv eingestuft.

Ich habe eine andere Frage zur Kontoschließung.

Was mache ich, wenn ich eine E-Mail bezüglich einer Kontoschließung erhalten habe, obwohl ich aktiv mit Dropbox arbeite?

Wenn Sie Ihr Dropbox-Konto erst vor Kurzem genutzt haben, aber dennoch die Nachricht erhalten haben, dass es geschlossen wird, bezieht sich diese Nachricht wahrscheinlich auf eine andere, nicht genutzte Dropbox. Vielleicht haben Sie noch eine längst vergessene Dropbox? Viele unserer Nutzer verfügen über mehrere Dropbox-Konten. Schon wenn in einer E-Mail-Adresse ein Punkt fehlt oder hinzugefügt wird, haben wir es mit einer anderen E-Mail-Adresse zu tun.

Ich möchte mein Konto aktiv weiterführen. Was muss ich tun?

So halten Sie Ihr Konto aktiv:

  • Bei der Dropbox-App auf Ihrem Computer, in der Dropbox-App für Mobilgeräte oder auf dropbox.com anmelden
  • Eine beliebige Dropbox-App mit Ihrem Konto verwenden
  • Dateien oder Ordner aufrufen, hinzufügen, bearbeiten oder löschen
  • Dateien und Ordner freigeben

Ich möchte mein Dropbox-Konto weiterhin benutzen, habe aber mein Kennwort vergessen. Was kann ich tun?

Wenn Sie Ihr Kennwort vergessen haben, können Sie es zurücksetzen.

Ich brauche mein Konto nicht mehr. Muss ich etwas tun?

Wenn Sie das (kostenlose) Dropbox Basic-Konto nicht mehr brauchen, können Sie es einfach ruhen lassen. Es wird 90 Tage nach Erreichen der 12-monatigen Inaktivität automatisch deaktiviert und Ihre Dateien werden gelöscht.

Kann ich mein Konto sofort schließen?

Auf der Seite Möchten Sie Ihr Konto wirklich löschen? können Sie Ihr Konto selbst schließen. Eine genaue Anleitung dazu, wie Sie ein (kostenloses) Basic-, Plus- oder Dropbox Business-Konto schließen, finden Sie außerdem in diesem Hilfeartikel.

Ich möchte unbedingt meine Dateien retten, bevor mein Konto geschlossen wird!

Wenn Sie die Dropbox-App auf Ihrem Rechner installiert haben, verbleiben Ihre Konten auch nach Schließung Ihres Kontos auf Ihrem Rechner (es sei denn, Sie haben die selektive Synchronisierung verwendet). Wenn nicht, installieren Sie Dropbox jetzt auf Ihrem Computer und synchronisieren Sie Ihre Dateien, bevor Ihr Konto geschlossen wird.

Möchten Sie Ihre Dateien behalten, melden Sie sich über dropbox.com oder die mobile Dropbox-App an und verschieben Sie Ihre Dateien auf die Festplatte Ihres Rechners oder auf Ihr Mobilgerät.

Hinweis: Mit Ihrer Anmeldung beginnt der 12-monatige Zähler von vorne. Sobald Sie die benötigten Dateien verschoben haben, können Sie Ihr Konto aber auch bedenkenlos selbst schließen.

Was passiert nach dem Schließen meines Kontos?

Sobald Ihr Konto geschlossen ist, werden alle darin verbleibenden Dateien gelöscht und Sie können sich weder über dropbox.com noch über ein Gerät mit der Dropbox-App bei Ihrem Konto anmelden. Vergessen Sie nicht, dass Sie ab dem ersten E-Mail-Hinweis 90 Tage haben, um sich bei Ihrem Konto anzumelden. Innerhalb dieser drei Monate senden wir Ihnen mehrere E-Mails zur Erinnerung.

Ich habe eine andere Frage zur Kontoschließung

Bei weiteren Fragen zur Kontoschließung oder zu der E-Mail-Nachricht, die Sie erhalten haben, melden Sie sich einfach bei uns. Beantworten Sie dazu die E-Mail, die Sie ursprünglich zur Kontoschließung erhalten haben. Die meisten Fragen sollten aber nach dem Durchlesen dieses Artikels beantwortet sein.

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?

Das tut uns leid. Lassen Sie uns wissen, was wir besser machen können:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Antworten der Community
    Antworten der Community

      Andere Möglichkeiten, Hilfe zu erhalten

      Community

      Twitter-Support

      Moderierte Hilfe