Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO)

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung 2016/679 oder EU-DSGVO ist eine Verordnung der Europäischen Union, mit der wichtige Änderungen an der bislang geltenden EU-Richtlinie für den Verbraucherdatenschutz umgesetzt werden. Die EU-DSGVO führt eine Reihe neuer oder nachgebesserter Bestimmungen für Unternehmen ein, die wie Dropbox personenbezogene Daten ihrer Kunden handhaben. Die Verordnung tritt am 25. Mai 2018 in Kraft und ersetzt die aktuelle EU-Datenschutzrichtlinie 95/46/EG.

Welche Compliance-Maßnahmen plant Dropbox für die EU-DSGVO?

Dropbox verpflichtet sich, jederzeit die Sicherheit und den Schutz der personenbezogenen Daten seiner Nutzer im Rahmen der gesetzlichen Anforderungen und Best Practices zu gewährleisten. Wie in unserem Leitfaden zu Sicherheit, Compliance und Datenschutz beschrieben und durch unsere aktuellen gemäß ISO/IEC 27018:2014 zertifizierten Datenschutzmaßnahmen nachgewiesen, erfüllen wir bereits zahlreiche Vorgaben der EU-DSGVO. Um unserer Verantwortung gegenüber unseren Nutzern nachzukommen, arbeiten wir bereits umfassend am Ausbau und der Implementierung unserer Compliance-Maßnahmen für die EU-DSGVO, um noch vor deren Inkrafttreten am 25. Mai 2018 uneingeschränkte Compliance zu erreichen. Außerdem nehmen wir einige Änderungen vor, damit unsere Prozesse und Verfahren die neuen Vorgaben und fortlaufend von Datenschutzbehörden veröffentlichten Hinweise weiterhin erfüllen oder übertreffen.

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?

Das tut uns leid. Lassen Sie uns wissen, was wir besser machen können:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Antworten der Community
    Antworten der Community

      Other ways to get help

      Community

      Twitter-Support

      Moderierte Hilfe