Wie begegnet Dropbox Viren und Malware?

Dropbox synchronisiert alle hinzugefügten Dateien. Wenn also jemand eine infizierte Datei oder Malware hinzufügt, wird diese mit allen Rechnern synchronisiert, die mit diesem Konto verknüpft sind. Wenn sich die infizierte Datei oder die Malware in einem freigegebenen Ordner befindet, sind die Konten und Rechner anderer Nutzer ebenso davon betroffen.

Malware-Dateien werden in der Regel erst aktiviert, wenn Sie zum Öffnen darauf klicken. Daher empfehlen wir Nutzern, dieselben Vorsichtsmaßnahmen wie bei Dateien aus anderen Quellen zu ergreifen:

  • Nutzen Sie ein Virenschutzprogramm
  • Seien Sie vorsichtig, wenn Sie unbekannte Dateien von anderen Computern ausführen

Wenn Ihre Dateien durch Malware (z. B. durch sogenannte Ransomware) beschädigt wurden, können Sie sie eventuell auf den Zustand vor der Infizierung durch Malware zurücksetzen.

Wie nützlich war dieser Artikel?

Das tut uns leid.
Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!
Inwieweit hat Ihnen dieser Artikel geholfen?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Antworten der Community