Überblick zur Dateifreigabe

Dropbox bietet Ihrem Team zwei verschiedene Möglichkeiten, Dateien und Ordner freizugeben.

Ganz egal wie Sie arbeiten, die freigegebenen Ordner und Links von Dropbox werden Sie dabei unterstützen. Jede Freigabemethode hat bestimmte Vorteile und eignet sich für bestimmte Zwecke. Die nachfolgenden Informationen erleichtern Ihnen die Wahl der richtigen Freigabemethode.


Bearbeitungszugriff in einem freigegebenen Ordner

Der Bearbeitungszugriff für einen freigegebenen Ordner ermöglicht die gleichberechtigte Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Nutzern. Wählen Sie gezielt die Kollegen aus, die Dateien in einem Ihrer Dropbox-Ordner bearbeiten müssen. Von Ihren Kollegen vorgenommene Änderungen werden fast sofort auch auf Ihren Geräten synchronisiert. Jeder Nutzer mit Bearbeitungszugriff kann Dateien in Ihrem Ordner bearbeiten, hinzufügen und löschen.


Lesezugriff über freigegebene Dateien oder Links

Freigegebene Dateien sind die Dropbox-Antwort auf E-Mail-Anhänge. Nur die Nutzer, die Sie zu einer freigegebenen Datei eingeladen haben, können diese aufrufen. Jeder Nutzer, der einen freigegebenen Link hat, kann auf die verlinkte Datei zugreifen – auch ohne Dropbox-Konto.

Gleichgültig, ob Sie eine freigegebene Datei oder einen freigegebenen Link verwenden: Nutzer, für die Sie Ihre Dateien freigeben, können Dateien kommentieren oder ihr eigenes Exemplar herunterladen. Die Originaldatei können sie allerdings nicht ändern.

War dieser Artikel hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Wir freuen uns sehr, dass wir Ihnen weiterhelfen konnten!

Vielen Dank, dass Sie uns darauf hingewiesen haben.

Wie können wir diesen Artikel noch besser machen? Wir sind für jeden Hinweis dankbar.

Vielen Dank für Ihr Feedback.