Dropbox für Salesforce: Problembehebung und häufig gestellte Fragen

Dieser Artikel enthält mehrere Abschnitte. Klicken Sie auf einen der Links unten, um direkt zum entsprechenden Abschnitt zu gelangen.

Abschnitte in diesem Artikel:

Welche Versionen von Salesforce werden unterstützt?

Die meisten Salesforce-Editionen unterstützen Dropbox für Salesforce. Dazu zählen:

  • Group
  • Professional
  • Enterprise
  • Unlimited
  • Force.com
  • Developer
  • Performance

Gibt es eine Größenbeschränkung für das Hochladen von Dateien?

Es gibt keine Dateigrößenbeschränkung für das Hochladen von Dokumenten mit Dropbox für Salesforce. Dies gilt für das Hochladen per Drag & Drop genauso wie mithilfe der Schaltfläche Dateien hochladen.

Kann ich die Reihenfolge der Spalten ändern?

Die Reihenfolge der Spalten kann in Dropbox für Salesforce nicht geändert werden.

Was machen die Dateien mit der Erweiterung .sfdb in meiner Dropbox?

Wenn Sie Dropbox für Salesforce verwenden, finden Sie möglicherweise Dateien mit der Erweiterung .sfdb im Ordner „Salesforce-Dokumente“ in Ihrer Dropbox. Dabei handelt es sich um Markierungsdateien, die dazu verwendet werden, Ihre Salesforce-Datensätze mit Ihren Dropbox-Ordnern zu verknüpfen.

Was passiert, wenn ich eine .sfdb-Datei versehentlich lösche?

Dropbox für Salesforce kann nicht ausgeführt werden, wenn .sfdb-Dateien gelöscht werden. Wenn Sie versehentlich .sfdb-Dateien aus Ihrer Dropbox gelöscht haben, können Sie diese genauso wie alle anderen Dateien in Ihrer Dropbox einfach wiederherstellen.

Woher weiß ich, ob meine Version von Dropbox für Salesforce auf dem neuesten Stand ist?

Dropbox für Salesforce wird laufend verbessert und weiterentwickelt. So finden Sie heraus, ob eine neue Version verfügbar ist:

  1. Melden Sie sich bei Salesforce AppExchange an.
  2. Klicken Sie auf Ihren Namen und anschließend auf Mein Konto.
  3. Klicken Sie auf Update Available (Update verfügbar) und führen Sie dann die angegebenen Schritte durch.
    • Wenn diese Schaltfläche nicht angezeigt wird, verwenden Sie bereits die neueste Version von Dropbox für Salesforce.

Worum handelt es sich beim API-Namen eines Salesforce-Objekts und wie finde ich ihn heraus?

Jedes Objekt in Salesforce hat einen API-Namen. Wenn Sie mit benutzerdefinierten Objekten arbeiten, finden Sie den API-Namen folgendermaßen:

  1. Melden Sie sich auf der Salesforce-Website an.
  2. Klicken Sie auf Setup.
  3. Klicken Sie im Abschnitt „Einrichten“ in der linken Seitenleiste auf Erstellen.
  4. Klicken Sie im Dropdown-Menü auf Objekte.
  5. Klicken Sie auf den Namen des Objekts.
  6. Klicken Sie auf die Bezeichnung des Objekts. Dort sehen Sie den API-Namen.
Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?

Das tut uns leid. Lassen Sie uns wissen, was wir besser machen können:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Antworten der Community
    Antworten der Community

      Andere Möglichkeiten, Hilfe zu erhalten

      Community

      Twitter-Support

      Moderierte Hilfe