Verbindung über einen Proxy-Server herstellen

Wenn Sie mit einem Firmennetzwerk verbunden sind, sind Sie höchstwahrscheinlich über einen Proxy-Server mit dem Internet verbunden. Dropbox funktioniert bestens mit HTTP(S)-Proxy-Servern.

Anleitung anzeigen für:

Linux

Dropbox verwendet standardmäßig die Proxyeinstellungen der Internetkonfiguration Ihres Betriebssystems. Sie können diese folgendermaßen ändern:

Dropbox-Einstellungen verwenden

Legen Sie die Proxyeinstellungen fest, indem Sie sie manuell in den Dropbox-Bereich „Einstellungen“ eingeben:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Dropbox-Symbol in der Task- oder Menüleiste


  2. Wählen Sie im Dropbox-Menü Einstellungen aus.
  3. Klicken Sie auf den Tab Netzwerk .
  4. Tragen Sie Ihre Proxyeinstellungen unter dem Bereich mit dem Titel Proxyeinstellungen ein.
Dropbox wird sich bei der Herstellung einer Verbindung mit dem Internet auf allen unterstützten Distributionen an die Umgebungsvariable http_proxy Ihres Systems halten.

Macintosh

Dropbox verwendet standardmäßig die Proxyeinstellungen der Internetkonfiguration Ihres Betriebssystems. Sie können diese folgendermaßen ändern:

Systemeinstellungen verwenden

  1. Wählen Sie das Apple-Menü aus. Klicken Sie auf Systemeinstellungen und dann auf Netzwerk.
  2. Wählen Sie Ihren Internetanbieter aus der Liste auf der linken Seite des Fensters aus. Wenn sie ein Ethernet-Kabel für Ihren Internetanschluss verwenden, dann wählen Sie bitte Ethernet aus der Liste aus.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Erweitert.
  4. Wählen Sie den Tab Proxies aus.
  5. Geben Sie manuell Ihre Proxyinformationen ein, indem Sie die Protokolle Web Proxy und Secure Web Proxy aus der Liste auswählen.

Dropbox-Einstellungen verwenden

Alternativ dazu können Sie Proxyeinstellungen für Dropbox nur dadurch vornehmen, dass Sie die Proxyeinstellungen manuell in den Dropbox-Bereich „Einstellungen“ eingeben.

  1. Klicken Sie auf das Dropbox-Symbol in der Menüleiste.


    Das Dropbox-Symbol in der Menüleiste

  2. Klicken Sie auf das Zahnradsymbol und wählen Sie Einstellungen ... aus dem Menü aus.
  3. Klicken Sie auf den Tab Netzwerk .
  4. Tragen Sie Ihre Proxyeinstellungen unter dem Bereich mit dem Titel Proxyeinstellungen ein.

Vista/Win7/Win8/Win10

Dropbox verwendet standardmäßig die Proxyeinstellungen der Internetkonfiguration Ihres Betriebssystems. Sie können diese folgendermaßen ändern:

Systemeinstellungen verwenden

  1. Unter Windows Vista oder Windows 7 finden Sie die Internet-Konfigurationeinstellungen über das Startmenü in der Systemsteuerung. Bei Windows 8 finden Sie diese Einstellungen, indem Sie Systemsteuerung auf dem Startbildschirm eingeben und darauf klicken.
  2. Klicken Sie auf Netzwerk- und Internet-Verbindungen und anschließend auf Internet-Optionen. Alternativ dazu können Sie auf die Internet-Optionen auch über das Internet Explorer-Menü Extras zugreifen. Drücken Sie die Alt-Taste, um das Internet Explorer 8+-Menü aufzurufen.
  3. Proxyeinstellungen können über die LAN-Einstellungen auf dem Tab Verbindungen vorgenommen werden.

Dropbox-Einstellungen verwenden

Alternativ dazu können Sie Proxyeinstellungen für Dropbox nur dadurch vornehmen, dass Sie die Proxyeinstellungen manuell in den Dropbox-Bereich „Einstellungen“ eingeben.

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Dropbox-Symbol in der Taskleiste.


    Das Dropbox-Symbol in der Taskleiste

  2. Klicken Sie auf das Zahnradsymbol und wählen Sie Einstellungen ... aus dem Menü aus.
  3. Klicken Sie auf den Tab Netzwerk .
  4. Tragen Sie Ihre Proxyeinstellungen unter dem Bereich mit dem Titel Proxyeinstellungen ein.
Wenn Dropbox immer noch Schwierigkeiten mit der Herstellung einer Verbindung hat und Sie nicht wissen, ob Sie einen Proxyserver verwenden oder nicht, sollten Sie versuchen, Kein Proxy auszuwählen.
Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?

Das tut uns leid. Lassen Sie uns wissen, was wir besser machen können:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Antworten der Community
    Antworten der Community

      Other ways to get help

      Community

      Twitter-Support

      Moderierte Hilfe