Dropbox kann keine sichere Verbindung herstellen

Für sämtliche Verbindungen zum Dropbox-Dienst werden sichere Verbindungen (SSL) genutzt. Sollten Sie die Fehlermeldung „Es konnte keine sichere Verbindung hergestellt werden“ erhalten, dann liegt das wahrscheinlich an einem der folgenden Gründe:

  • Das Systemdatum Ihres Computers stimmt nicht mit dem aktuellen Datum überein

    Ihr Computer vergleicht Ihr Systemdatum mit dem Verfallsdatum unseres SSL-Zertifikats. Wenn Ihre Systemzeit so weit nach- oder vorgeht, dass sie außerhalb des Verfallsdatums des SSL-Zertifikats von Dropbox liegt, wird keine sichere Verbindung hergestellt. Dies lässt sich einfach beheben, indem Sie die Systemzeit auf das aktuelle Datum einstellen.

  • Ein Proxy oder eine Firewall blockiert den Dropbox-Dienst

    Zur Datenübermittlung verwendet Dropbox Standard-Internetports (Port 80 und 443). Trotzdem werden nicht autorisierte oder unbekannte Internetdienste oftmals sicherheitshalber von der Firewall oder der Sicherheitssoftware (wie z. B. Virenschutzprogrammen) geblockt. Fügen Sie Dropbox Ihren Proxy- oder Firewall-Einstellungen hinzu, um die Verbindung zum Dropbox-Dienst als Ausnahme festzulegen.

    Bekannte Probleme mit ESET Endpoint Security Solutions: Wie der Website von ESET zu entnehmen ist, treten Probleme auf, wenn das SSL-Scannen aktiviert ist. Als mögliche Übergangslösung können Sie das Dropbox-Zertifikat im Modus „Ask about non-visited sites“ und dropbox.exe aus dem Protokollfilter ausschließen.

    Bekannte Probleme mit Kaspersky Endpoint Security 8: Bei diesem Produkt kommt es zurzeit zu einem Konflikt mit Dropbox. Aufgrund dieses Konflikts können die Nutzer nach der Aktualisierung der Anwendung keine Verbindung herstellen. Als Behelfslösung können Sie in Kaspersky einen Ausschluss hinzufügen, der es Dropbox ermöglicht, eine Verbindung herzustellen. Die zweite Möglichkeit ist ein Upgrade der Anwendung auf die Version Kaspersky Endpoint Security 10. Weitere Informationen finden Sie auf der Kaspersky-Website.

    Bekannte Probleme mit Hitman Pro (Anti-Malware): Bei diesem Produkt kommt es zurzeit zu einem Konflikt mit Dropbox, der die Synchronisierung von Dropbox verhindern kann. Zwar gibt es dafür noch keine Behelfslösung, Sie können das Problem aber umgehen, indem Sie Hitman Pro vorübergehend deaktivieren, wenn Sie Ihre Dropbox synchronisieren möchten. Auf der Website von Hitman Pro erfahren Sie mehr über das Produkt oder können falsche Positivergebnisse melden.

  • Ihre Standard-Proxy-Einstellungen sind nicht korrekt

    Einige externe Softwareprogramme ändern bei der Installation die standardmäßigen Proxy-Einstellungen Ihres Rechners und setzen Sie davon nicht unbedingt in Kenntnis. Stellen Sie sicher, dass sich die Proxy-Einstellungen nicht geändert haben. Wenn Sie keine Proxy-Einstellung verwenden, wählen Sie die Option „Kein Proxy“ aus.

Anleitung anzeigen für: 

Linux

Dropbox-Einstellungen verwenden, um Proxy-Einstellungen vorzunehmen

  1. Klicken Sie auf das Dropbox-Symbol in der Menüleiste. Wenn Sie das Dropbox-Symbol nicht sehen, klicken Sie auf den weißen Pfeil nach oben, um alle Symbole einzublenden.
  2. Wählen Sie Einstellungen aus.
  3. Klicken Sie auf den Tab Netzwerk.
  4. Tragen Sie Ihre Proxyeinstellungen unter dem Bereich mit dem Titel Proxyeinstellungen ein.

Mac

Dropbox-Einstellungen verwenden, um Proxy-Einstellungen vorzunehmen

  1. Klicken Sie auf das Dropbox-Symbol in der Menüleiste.
  2. Klicken Sie auf das Zahnradsymbol und wählen Sie im Menü Einstellungen … aus.
  3. Klicken Sie auf den Tab Netzwerk.
  4. Tragen Sie Ihre Proxyeinstellungen unter dem Bereich mit dem Titel Proxyeinstellungen ein.

Windows

Dropbox-Einstellungen verwenden, um Proxy-Einstellungen vorzunehmen

  1. Klicken Sie in der Taskleiste auf das Dropbox-Symbol.
  2. Klicken Sie auf das Zahnradsymbol und wählen Sie im Menü Einstellungen … aus.
  3. Klicken Sie auf den Tab Netzwerk.
  4. Tragen Sie Ihre Proxyeinstellungen unter dem Bereich mit dem Titel Proxyeinstellungen ein.

Das tut uns leid. Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback. Inwieweit hat Ihnen dieser Artikel geholfen?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Antworten aus der Community
    Antworten aus der Community

      Andere Möglichkeiten, Hilfe zu erhalten

      Community

      Twitter-Support

      Geführte Hilfe

      Andere Möglichkeiten, Hilfe zu erhalten

      Community

      Twitter-Support

      Geführte Hilfe

      Andere Möglichkeiten, Hilfe zu erhalten

      Community

      Twitter-Support

      Support kontaktieren