Den Ordner „Public“ für Dropbox Business-Nutzer aktivieren bzw. deaktivieren

Früher war der „Public“-Ordner der einzige Ordner in Dropbox, in dem man Inhalte für andere Personen freigeben konnte. Für im „Public“-Ordner abgelegte Dateien wurde ein Link generiert, über den alle Personen auf die Dateien zugreifen konnten, die über diesen Link verfügten.

In neuen Dropbox-Konten, die nach dem 04.10.2012 erstellt wurden, ist der „Public“-Ordner nicht mehr automatisch aktiviert, da Nutzer nun mit freigegebenen Links von jedem Speicherort ihrer Dropbox aus Links zu den Inhalten ihrer Dropbox freigeben können.

Administratoren aller drei Administratorebenen (Team-, Nutzer- und Support-Administratoren) können den „Public“-Ordner ihres Teams aktivieren und deaktivieren.

Für Administratoren: „Public“-Ordner Ihres Teams aktivieren bzw. deaktivieren

Im Aktivitätsprotokoll können Sie demnächst alle Freigabeaktivitäten verfolgen. Freigabeaktivitäten im „Public“-Ordner werden in diesem Protokoll allerdings nicht aufgezeichnet.

Deaktivieren Sie den „Public“-Ordner, wenn Sie in alle Freigabeaktivitäten Ihres Teams Einblick haben möchten. Nach der Deaktivierung funktioniert der Freigabelink nicht mehr. Die Dateien werden aber nicht gelöscht.

Wenn Ihr Team nicht auf freigegebene Links wechseln möchte, können Sie den „Public“-Ordner aktiviert lassen. Als Best Practice empfehlen wir aber allen Teams den Umstieg auf freigegebene Links, da dies die Freigabe von Dateien wesentlich vereinfacht.

Wählen Sie die beste Option für Ihr Team aus und aktivieren bzw. deaktivieren Sie die „Public“-Ordner.

Für Administratoren: So ersetzen Sie deaktivierte „Public“-Ordner

Wenn Teammitglieder Dateien freigeben möchten, die in ihrem „Public“-Ordner gespeichert sind, können sie sie an einen anderen Speicherort in ihrer Dropbox verschieben und von dort aus die Links zu den Dateien freigeben (je nach den von Ihnen gewählten Freigabeberechtigungen ).

Für Teammitglieder: Das können Sie tun, wenn Sie Ihr Konto in ein Dropbox Business-Team übertragen haben, das keine „Public“-Ordner zulässt

  • Der Administrator entscheidet, ob „Public“-Ordner für das Team aktiviert oder deaktiviert werden. Falls Ihr Administrator diese für das gesamte Team nicht aktivieren will, wäre die nächstbeste Möglichkeit, zu freigegebenen Links überzugehen.
  • Falls Sie keine freigegebenen Links erstellen können, sollten Sie Ihr Konto aus dem Dropbox Business-Team entfernen. Weitere Informationen erhalten Sie direkt bei Ihrem Administrator oder über ihn von unserem Supportteam.
Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?

Das tut uns leid. Lassen Sie uns wissen, was wir besser machen können:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Antworten der Community
    Antworten der Community

      Andere Möglichkeiten, Hilfe zu erhalten

      Community

      Twitter-Support

      Moderierte Hilfe