{"en":"This page is not currently available in your language.","id":"Halaman ini sekarang belum tersedia dalam bahasa Anda.","ms":"Laman ini kini belum boleh didapati dalam bahasa anda.","es_ES":"Esta página no está disponible en tu idioma en este momento.","da_DK":"Denne side er i øjeblikket ikke tilgængelig på dit sprog.","fr":"Cette page n'est actuellement pas disponible dans votre langue.","de":"Diese Seite ist zurzeit nicht in Ihrer Sprache verfügbar.","en_GB":"This page is not currently available in your language.","pl":"Ta strona aktualnie nie jest dostępna w Twoim języku.","it":"Al momento questa pagina non è disponibile nella tua lingua.","nl_NL":"Deze pagina is momenteel niet beschikbaar in je taal.","nb_NO":"Denne siden er for øyeblikket ikke tilgjengelig på språket ditt.","ru":"На данный момент эта страница недоступна на вашем языке.","zh_TW":"此頁面目前沒有您語言的版本。","sv_SE":"Denna sida är för närvarande inte tillgänglig på ditt språk.","th_TH":"หน้านี้ยังไม่มีให้บริการในภาษาของคุณในขณะนี้","zh_CN":"本页面暂无您所需的语言版本。","ja":"申し訳ありませんが、このページは選択した言語ではご利用になれません。","pt_BR":"Esta página não está disponível no momento em seu idioma.","ko":"현재 이 페이지는 한국어 번역이 제공되지 않습니다.","es":"Esta página aún no está disponible en tu idioma.","uk_UA":"На даний момент ця сторінка недоступна на вашій мові.","en_AU":"This page is not currently available in your language."}

Den Ordner „Public“ für Dropbox Business-Nutzer aktivieren bzw. deaktivieren

Früher war der „Public“-Ordner der einzige Ordner in Dropbox, in dem man Inhalte für andere Personen freigeben konnte. Für im „Public“-Ordner abgelegte Dateien wurde ein Link generiert, über den alle Personen auf die Dateien zugreifen konnten, die über diesen Link verfügten.

In neuen Dropbox-Konten, die nach dem 04.10.2012 erstellt wurden, ist der „Public“-Ordner nicht mehr automatisch aktiviert, da Nutzer nun mit freigegebenen Links von jedem Speicherort ihrer Dropbox aus Links zu den Inhalten ihrer Dropbox freigeben können.

Administratoren aller drei Administratorebenen (Team-, Nutzer- und Support-Administratoren) können den „Public“-Ordner ihres Teams aktivieren und deaktivieren.

Für Administratoren: „Public“-Ordner Ihres Teams aktivieren bzw. deaktivieren

Im Aktivitätsprotokoll können Sie demnächst alle Freigabeaktivitäten verfolgen. Freigabeaktivitäten im „Public“-Ordner werden in diesem Protokoll allerdings nicht aufgezeichnet.

Deaktivieren Sie den „Public“-Ordner, wenn Sie in alle Freigabeaktivitäten Ihres Teams Einblick haben möchten. Nach der Deaktivierung funktioniert der Freigabelink nicht mehr. Die Dateien werden aber nicht gelöscht.

Wenn Ihr Team nicht auf freigegebene Links wechseln möchte, können Sie den „Public“-Ordner aktiviert lassen. Als Best Practice empfehlen wir aber allen Teams den Umstieg auf freigegebene Links, da dies die Freigabe von Dateien wesentlich vereinfacht.

Wählen Sie die beste Option für Ihr Team aus und aktivieren bzw. deaktivieren Sie die „Public“-Ordner.

Für Administratoren: So ersetzen Sie deaktivierte „Public“-Ordner

Wenn Teammitglieder Dateien freigeben möchten, die in ihrem „Public“-Ordner gespeichert sind, können sie sie an einen anderen Speicherort in ihrer Dropbox verschieben und von dort aus die Links zu den Dateien freigeben (je nach den von Ihnen gewählten Freigabeberechtigungen ).

Für Teammitglieder: Das können Sie tun, wenn Sie Ihr Konto in ein Dropbox Business-Team übertragen haben, das keine „Public“-Ordner zulässt

  • Der Administrator entscheidet, ob „Public“-Ordner für das Team aktiviert oder deaktiviert werden. Falls Ihr Administrator diese für das gesamte Team nicht aktivieren will, wäre die nächstbeste Möglichkeit, zu freigegebenen Links überzugehen.
  • Falls Sie keine freigegebenen Links erstellen können, sollten Sie Ihr Konto aus dem Dropbox Business-Team entfernen. Weitere Informationen erhalten Sie direkt bei Ihrem Administrator oder über ihn von unserem Supportteam.

Das tut uns leid. Lassen Sie uns wissen, was wir besser machen können:

Vielen Dank für Ihr Feedback. Inwieweit hat Ihnen dieser Artikel geholfen?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Antworten der Community

    Andere Möglichkeiten, Hilfe zu erhalten

    Community

    Twitter-Support

    Wenden Sie sich an den Support.